Schützenball, Salzfest, Judo-Pokal, Eisdom-Eröffnung: Das Wochenende in Halle

25. September 2014 | Veranstaltungen | Keine Kommentare

Auch am bevorstehenden Wochenende ist in Halle (Saale) wieder eine Menge los. Sportliche Wettkämpfe, Volksfeste, Theater – für so ziemlich jeden Geschmack ist etwas dabei.
Salzfest Samstag 2013_MG_0343
Rund um das „weiße Gold“ Salz dreht es sich traditionell beim Salz- und Salinefest in und auf der Saline sowie auf dem Marktplatz von Freitag, dem 26. September 2014, bis Sonntag, dem 28. September 2014. Die Salzwirkerbrüderschaft im Thale zu Halle und das Hallesche Salinemuseum e.V. laden die Besucher zu einem abwechslungsreichen Programm auf der Saline ein. Beim Schausieden wird die Technologie der Siedesalzgewinnung erläutert; außerdem zeigen die Halloren ihren legendären Silberschatz. Auf dem Marktplatz findet ein buntes Treiben mit Konzerten, Theateraufführungen und Showeinlagen statt. Mehr zum Salzfest-Programm hier.

Ebenfalls an beiden Tagen finden die Halleschen Zootage unter dem Motto „Faszination Zooalltag“ statt. Mehr zum Programm hier.

Samstag, 27. September
Faszination pur verheißt die Führung durch „Halles anatomische Schatzkammer“ am Sonnabend, 27. September, um 10.45 Uhr. Mit 8.000 Präparaten gehört die Meckelsche Sammlung zu den umfangreichsten anatomischen Sammlungen in Europa. Zu sehen sind historische Medizinpräparate aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts und des beginnenden 19. Jahrhunderts. Über Generationen beschäftigten sich die Meckels mit der menschlichen und vergleichenden Anatomie. Die Führung startet am Marktschlösschen. Tickets kosten 12,00 Euro.

Lust, die Händelstadt von den Schienen aus zu erleben? Dann heißt es einsteigen in die Straßenbahn, die am Sonnabend 27. September, um 11.00 Uhr zu einer Stadtrundfahrt unterwegs ist. Die etwa eineinhalbstündige Tour startet auf dem halleschen Marktplatz und führt vom Reileck bis zur Burg Giebichenstein und von dort aus weiter in Richtung Kröllwitz. Vorbei geht es außerdem am Weinberg-Campus und Halle-Neustadt und von dort aus über die Saline-Insel zurück in die Innenstadt. Der Rundfahrt schließt sich ein kleiner Bummel zu Fuß durch die historische Altstadt an. Der Treffpunkt für die Stadtführung in der Straßenbahn ist vor dem Stadthaus. Die Fahrt kostet 12,00 Euro / 10,00 Euro ermäßigt.

Beim Rundgang „Halle-Neustadt in Tradition und Moderne“ am Sonnabend, 27. September, um 12.00 Uhr begeben sich die Teilnehmer letztmalig auf eine Reise durch eines der größten Neubaugebiete der damaligen DDR. Die Tour führt zu markanten Punkten der ehemaligen Chemiearbeiterstadt, darunter der Tulpenbrunnen, die fünf Hochhausscheiben sowie die Zentral-Poliklinik. Der Rundgang endet am Museum Halle-Neustadt, das die Teilnehmer danach in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr kostenlos besuchen können. Treffpunkt für die zweistündige Führung ist die Bushaltestelle der Linie 36 an der Feuerwache. Karten zum Preis von 6,00 Euro / 4,50 Euro ermäßigt gibt es in der Tourist-Information oder beim Gästeführer.

Ein Herbstfest steigt an der Hofbreite in Hohenweiden. Los geht es 10 Uhr Auf Besucher warten viele lustigen Spielen für Groß und Klein mit Hüpfburg und Büchsenwerfen. Es gibt einen Kuchenbasar, Trekkerbremserfahrten und gegen 15 Uhr ein Trekkerkorso. Ab 19 Uhr kann bis in die Nacht hinein getanzt werden.
Eisdom
In Halle-Neustadt in der Selkestraße wird der Eisdom eingeweiht. Ab 14 Uhr gibt es ein buntes Programm. Die Saale Bulls präsentieren ihre neue Mannschaft für die Saison 2014/15. Um 17 Uhr kommt es dann zum ersten sportlichen Vergleich. Kein Geringerer als der Kult-Club aus Hannover, die Indians, sind dann Gäste.

Das Begegnungs- und Beratungszentrum „Am Wasserturm“ lädt ab 15 Uhr zum Herbstfest in die Hardenbergstraße ein.

Am Samstag, dem 27. September, 14 Uhr, gibt es eine Führung durch die Sonderausstellung „Im Land der Palme. August von Sachsen (1614-1680). Erzbischof von Magdeburg und Fürst in Halle“ in der Moritzburg. Am Sonntag, dem 28. September, 14 Uhr, führt ein Rundgang durch den Dauerausstellungsbereich im Westflügel. Für die Veranstaltung „Komm, Trost der Nacht, o Nachtigall“ – August von Sachsen und die Stadt Halle. Literatur, Sprache und Musik im 17. Jahrhundert, eine Lesung und Musik mit der Sprechbuehne der MLU Halle-Wittenberg und Mitgliedern der Staatskapelle Halle am 25. Oktober und 2. November jeweils 18 Uhr, beginnt an diesem Wochenende der Kartenvorverkauf (Eintritt: 10 Euro/erm. 7 Euro).

Unter dem Motto „REHA – REchtzeitig HAndeln“ präsentieren sich auf dem 11. Deutschen Reha-Tag zahlreiche Einrichtungen in Halle (Saale). Die Eröffnung findet am Sonnabend, dem 27. September 2014, um 10 Uhr, auf dem Salzgrafenplatz statt. Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand wird ein Grußwort sprechen. Der Reha-Tag wird von der INQUA gGmbH für Therapie, Beratung und Bildung organisiert. Bei der Rehabilitation geht es um die Vernetzung von Präventionsanbietern, um medizinische Reha sowie um berufliche Neuorientierung, Weiterbildung, Umschulung und Wiedereingliederung. Ziel der Veranstaltungen ist es auch, die gesellschaftspolitische Bedeutung der Rehabilitation besser darzustellen.
judo
Der Deutsche Judo-Bund, der Judoverband Sachsen-Anhalt e. V. und der Judo Club Halle e. V. laden zum 3. Saalepokal im Judosport ein. Die Wettkampfveranstaltung wird am Sonnabend, dem 27. September 2014, um 8.45 Uhr, in der Sporthalle Brandberge, Kreuzvorwerk 30, mit einem Grußwort von Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand eröffnet. 150 männliche und 130 weibliche Judoka im Alter von 14 bis 16 Jahren aus zehn Bundesländern treten zum offiziellen Sichtungsturnier des Deutschen Judo-Bundes im U17-Bereich an. Dabei geht es um die Auswahl des Bundes-Kaders für das Jahr 2015 für die Nominierung zur Teilnahme bei den Jugend-Europa- und Weltmeisterschaften.

Zum alljährlichen Königsball kommen die Mitglieder des Schützenvereins Halle-Neustadt e.V. am Samstag, dem 27. September 2014, zusammen. Am Vormittag findet das Königsschießen auf dem Vereinsschießstand an der Weststraße statt. Abends wird im Apart Hotel, Kohlschütterstraße 5/6, ab 18 Uhr gefeiert.

Von 14 bis 18 Uhr gibt es einen Tag der offene Tür beim Reitsportverein Dölau. Es werden Inforationen über den Verein und die Mitgliedschaft gegeben. Außerdem werden alle Schulpferde vorgestellt.

Am Sportplatz Dölau steigt ab 20 Uhr das Oktoberfest mit den Lockeren Stadtmusikanten „Randale von der Saale“.

Von 18 bis 21 Uhr lädt der Peißnitzexpress zu Laternenfahrten ein. Die Züge sind mit Lampions und bunten Lichtern beleuchtet.

20 Uhr steigen im Theater Mandroschke in der Rudolf-Ernst-Weise-Straße 4-6 die halleschen Stadtmeisterschaften im Poetry Slam. Die Einnahmen gehen an Unicef.

Sonntag, 28. September
Ab 14 Uhr lädt das Peißnitzhaus zu einem Mongolischen Fest ein. Es gibt unter anderem Bogenschießen und eine Bastelstraße.

Von 10 bis 18 Uhr richtet der Judoclub Halle gemeinsam mit der Firma „Rondo Food“ in der Bandbergesporthalle in Halle ein Boden- und Kinderturnier im Judo aus. Auf der Matte stehen sich sowohl die jungen als auch die älteren Aktiven dieser vielseitigen Sportart gegenüber. Damit gibt es neben ersten Versuchen bei den Kleinen auch kraftvolle Kämpfe bei den Jugendlichen und ausgefeilte Techniken im Bodenkampf bei den Älteren zu sehen.

Die Oper und Staatskapelle Halle heißen das Publikum am Sonntag, den 28. September ab 15.00 Uhr auf dem Vorplatz der Oper Halle mit einem Open Air Konzert zur Eröffnung der neuen Spielzeit 2014/2015 willkommen. Opern-Intendant Axel Köhler stimmt alle Interessierten auf die neue Saison ein. Die musikalischen Beiträge gestalten Kammersängerin Romelia Lichtenstein, Anke Berndt, Sandra Maxheimer, Gerd Vogel, Ki-Hyun Park, Ulrich Burdack, der Chor der Oper Halle, der Kinder- und Jugendchor der Oper Halle und die Staatskapelle Halle unter der Leitung von Generalmusikdirektor Josep Caballé-Domenech, Andreas Henning und Ingo Martin Stadtmüller. Um 19.30 Uhr hebt sich dann der Vorhang zu der ersten Premiere in der Oper mit dem Welthit “West Side Story”. Dabei kann man sich auf das Wiedersehen mit dem diesmal auch singend in Aktion tretenden Ballett Rossa freuen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben