POKA heißt Tschüß auf Russisch – Filmvorführung und Diskussion

10. Dezember 2015 | Veranstaltungen | Keine Kommentare

Heute um 17 Uhr im Luchskino am Zoo in Halle – Eintritt frei: POKA heißt Tschüß auf Russisch – Filmvorführung und Diskussion

Der Spielfilm schärft den Blick auf die Frage, was es bedeutet, „Deutsch“ außerhalb Deutschlands zu sein. Er zeigt, wie schwierig die Entscheidung für oder gegen eine Zukunft in Deutschland oder im Heimatland ist, und überlässt es dem Zuschauer, diese Frage für sich zu beantworten.

„POKA heißt Tschüss auf Russisch“ hat u.a. den Förderpreis der DEFA-Stiftung auf dem 24. Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern und den Preis als bester Jugendfilm auf dem Film Festival Cottbus 2014 gewonnen. Er nahm außerdem am 35. Filmfest Max Ophüls 2014 teil und war für den Prix Europa 2014 nominiert.

Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, mit der Regisseurin Anna Hoffmann, der Vorsitzenden des Fördervereins der Deutschen aus Russland e.V., Frau Olga Ebert und Christoph Bergner MdB zu diskutieren. Der Film wurde koproduziert vom ZDF/Das kleine Fernsehspiel sowie gefördert durch die Filmförderung MFG Baden-Württemberg. Der Film dauert ca. 90 Minuten und läuft auf Russisch und Deutsch mit Untertiteln. Die Präsentation des Films erfolgt durch Förderung des Landes Sachsen-Anhalt und der Friedlandhilfe e.V.

Veranstalter ist der Förderverein der Deutschen aus Russland-Sachsen-Anhalt e.V. lädt ein

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben