Literatur, Kultur und Tango: Halle feiert sein Fontänefest

15. September 2014 | Veranstaltungen | 1 Kommentar

Es blieb den ganzen Sonntag über grau in grau. Aber immerhin hielten sich die Regentropfen am Nachmittag zurück. Und so kamen die Hallenser doch aus ihren Wohnungen gekrochen und pilgerten auf die Ziegelwiese. Dort fand das schon zur kleinen Tradition gewordene Fontänefest statt.

Höhepunkt war natürlich die beleuchtete Fontäne am Abend, musikalisch umrahmt von der Kammerakademie Halle als Fontäne-Festspiel-Orchester. Rund um den kleinen Teich auf der Ziegelwiese gab es aber auch schon den ganzen Nachmittag über ein vielfältiges Programm. So präsentierte die Stadtbibliothek ihre Fahrbibliothek. Auch aus Magdeburg und Leipzig waren die Bücherbusse zu Gast. Etwas Lektüre für zu Hause konnte man auch mitnehmen bei den Freunden der Stadtbibliothek Halle, die zu ihren Bücherbasar einluden. An den Ständen des Krokoseums und der Kinderdruckwerkstatt der AWO konnten die kleineren Besucher selbst tätig werden.

Auf der großen Bühne präsentierten Autoren ihre neuesten Werke. Einer der Höhepunkte hier war Zorn-Autor Stephan Ludwig. Doch auch Henning Peker, Bernhard Spring und Mario Schneider vom mdv sowie Greta Taubert mit „Apokalypse Jetzt!“ waren dabei. Erstmals eroberten Poetry-Slammer auf der Bühne. Gregor Wollny strapazierte wieder die Lachmuskel mit seinem Showprogramm. Die Kinder vom See a cappella und das Duo Malou sorgten für die musikalische Untermalung am Nachmittag. Getanzt werden konnte zu den Klängen des Tango-Ensembles Sacále Punta, wetterbedingt diesmal aber überdacht.

Die Fontäne wurde 1968 anlässlich der Arbeiterfestspiele errichtet. Ein Verein kümmerte sich um die notwendige Instandsetzung. Am Ende schafften es die Vereinsmitglieder, 60.000 Euro Spenden zu sammeln. Hinzu kamen 140.000 Euro Spenden von Unternehmen. Die Elektrik wurde erneuert, ebenso wie der Schieber. Die neue Technik im Pumpenhaus wurde dabei höher installiert als der alte Trafo, um sie vor dem Hochwasser zu schützen. Pumpe und Motor wurden generalüberholt, neue Leitungen verlegt. Auch die Düse wurde überarbeitet, ist jetzt Innen mit Keramik ausgekleidet. Das sorgt für einen besseren Wasserfluss.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben