Halle feiert Lichterfest mit Lichterfee Nemesis-Shyrlin und Lichterherz-Weltrekord

24. Oktober 2014 | Veranstaltungen | Keine Kommentare

In der dunklen Jahreszeit wird Halle wieder erhellt. Denn das mittlerweile 10. Hallesche Lichterfest steht an. Es findet vom 31. Oktober bis zum 2. November in der Innenstadt statt.

lichterfee
Zum Auftakt am Reformationstag gibt es buntes Markttreiben ab 10 Uhr. Dabei sollen Waren zum Thema Wärme, Licht und Feuer im Mittelpunkt stehen. 16 Uhr wird auf der Bühne am Alten Markt zu einer Modenschau eingeladen. Jumpstyle-Tanzeinlagen gibt es anschließend ab 17 Uhr mit den „Free Infinity Dancers“ aus Wittenberg. Die diesjährige Lichterfee Nemesis-Shyrlin wird sich um 17.30 Uhr mit den 9 Planetenfeen sowie den Saaleteufeln Saali und Saalu an der Ulrichskirche mit Trommelklängen und Fackelschein in Bewegung setzen, um dann um 18 Uhr am Alten Markt offiziell gekrönt zu werden. Weil es in den vergangenen Jahren immer viel Andrang gab und viele Gäste nichts sehen konnten, wird diesmal eine Leinwand aufgebaut. Nach der Krönungszeremonie zieht die Lichterfee durch die Straßen der Innenstadt und wird symbolisch mit Feuershows das Licht am Markt, der Rolltreppe und der Ulrichskirche entzünden.
lichterfee2
Der Samstag ist der Familientag. Das Marktgeschehen beginnt um 10 Uhr. 17 Uhr holt eine beleuchtete Kutsche die Lichterfee am Alten Markt ab und bringt sie zum Marktplatz. In Begleitung der Polizei (Blaulicht) und des Musikvereins Halle- Neustadt zieht sie die Leipziger Straße hoch über den Riebeckplatz zum Bahnhof. Ab 16 Uhr werden hier schon die ersten Kinder für den Lampionumzug mit einem bunten Programm erwartet. Die Lichterfee wird gegen 17.30 Uhr am Bahnhof eintreffen. Der Musikverein Halle- Neustadt und die Feuerkünstler gestalten bis 18 Uhr ein kleines Programm. Im Rahmen einer Abschluss-Show sammeln sich die Kinder mit ihren Eltern auf dem Bahnhofsvorplatz. Gemeinsam mit Kulturdezernentin Judith Marquardt besteigen die Gewinner des Lampion-Wettbewerbes der Halleschen Wohnungsgesellschaft HWG von der Kita Mauseloch die Kutsche der Lichterfee mit ihren Lampions. Gegen 18.15 Uhr setzt sich der Lampionumzug in Richtung Riebeckplatz – Leipziger Straße – Marktplatz in Bewegung.
Lichterfest Samstag_MG_4696
Auf dem Riebeckplatz werden ab 17.00 Uhr mit einer kleinen Veranstaltung weitere Kinder erwartet. Die 2 und 3 platzierten des Lampionwettbewerbes der Halleschen Wohnungsgesellschaft HWG können die beleuchteten Fahrzeuge des THW besteigen. Voran Polizei, dann die beleuchteten THW- Fahrzeuge, der Musikverein Halle. Neustadt, dann Kutsche mit Lichterfee, dann restliche Teilnehmer geht der Kinderlampionumzug über die Obere- Untere Leipziger Straße zum Marktplatz/Westseite. Gegen 18.40 Uhr erreicht der Umzug die Westseite des Marktplatzes. Eine Bühne ist aufgebaut und wird durch das THW angeleuchtet. Um 18,45 Uhr geht das Licht auf der Westseite des Marktes aus. Die Lichterfee empfängt gemeinsam mit „Saali und „Saalu“ auf der „Blauen Couch“ der HWG alle Kinder und Eltern und erzählt die „Gute- Nacht- Geschichte“ von Nemesis. Die 9 Planetenfeen erscheinen und greifen aktiv in die Geschichte ein. Auf Leinwänden wird dies live übertragen. Abgerundet wird die Aktion durch eine anschließende Laser- Show, welche noch einmal Elemente der „Gute- Nacht- Geschichte“ darstellt. Nach Beendigung der Lasershow wir um 19,15 Uhr das Licht auf dem Marktplatz wieder angehen. Die Lichterfee, die Planetenschwestern sowie Saali und Saalu verabschieden die Kinder mit Bonbons und Süßwaren ins Bett.
Lichterfest2
Das bunte Markttreiben am Sonntag beginnt erst um 11 Uhr, um den Gottesdienst in der Marktkirche nicht zu stören. Die Geschäfte der Innenstadt haben von 13 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag geöffnet. Ab 16 Uhr erstellt der Lions- Club August Hermann Francke das „Größte Lichterherz der Welt“ aus 15.000 Teelichtern. Die Spendenaktion „Unser Herz für Halle“ ist bei den halleschen Unternehmen und Bürgern gut angelaufen: 9.475 Kerzen konnten bis jetzt für verschiedene wohltätige Zwecke gesammelt werden. Jede Kerze, die am 2. November auf dem halleschen Markplatz leuchten wird, steht dabei symbolisch für einen Euro. Initiatoren der Aktion sind das Hilfswerk des Lions-Clubs „August Hermann Francke e.V.“ und die City-Gemeinschaft Halle. „Wir freuen uns sehr über die bisherigen Spenden. Unser Ziel von 15.000 Teelichtern haben wir jedoch noch nicht erreicht. Deshalb rufen wir Institutionen und Bürger dazu auf, auch dieses Jahr wieder ein ‚Herz für Halle‘ zu zeigen und zu spenden“, sagt Berthold Müller-Urlaub, Vorsitzender des Hilfswerks des Lions-Clubs „August Hermann Francke“ e.V. Firmen und Institutionen können sich bei Spendeninteresse gerne per E-Mail an info@lionsclub-august-hermann-francke.de wenden. Privatpersonen können noch bis 1. November 2014 in ausgewählten Geschäften symbolische Teelichter für je einen Euro erwerben. Dazu stehen an den jeweiligen Kassen gut sichtbare „Spendensparschweine“ bereit. Wer sich zudem in die offizielle Spenderliste eintragen lässt, erhält beim geglückten Weltrekord eine „Lichterherzaktie“.

Ab 17 Uhr wird die Westseite des Marktes total abgesperrt und für das Feuerwerk vorbereitet. 18.30 Uhr erlischt das Licht auf der Westseite des Marktes und in Vorbereitung des Feuerwerkes finden bereits Lichterspiele und eine Feuershows statt.Auf der Bühne stehen die Lichterfee mit ihrem Gefolge und Ehrengäste. Das Opernhaus führt mit ca. 30 Akteuren aus dem Jugendchor Teile aus ihrem neuen Stück „Peter Pan“ auf. 18.55 Uhr verlassen die Akteure den Marktplatz, die Lichterfee wird von Scheinwerfern des THW angestrahlt. Sie spricht zu den Besuchern und Gästen und eröffnet Punkt 19 Uhr das traditionelle spektakuläre Abschlussfeuerwerk. Gegen 19.15 Uhr ist das Feuerwerk vorbei, das THW strahlt die Lichterfee an. Diese verabschiedet sich gemeinsam mit Saali und Saalu sowie ihren Planetenfeen, welche dann zur ihren Planeten zurückfliegen, von den Besuchern und lädt ein zum 11. Halleschen Lichterfest im Jahr 2015.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben