Halle feiert Lichterfest – Kritik an Marktschreiern

3. November 2012 | Veranstaltungen | Keine Kommentare

Die Innenstadt von Halle (Saale) leuchtet an diesem Wochenende. Rund um den Marktplatz wird Lichterfest gefeiert. Offizieller Auftakt war am Freitagabend. Auf dem Alten Markt wurde Lichterfee Jenny II. gekürt, anschließend gingen die Lichter an und ein kleiner Menschenzug folgte Jenny bis zum Markt, wo eine ganz besondere Installation in Gang gesetzt wurde. Denn hier leuchtet die Stadtkulisse als LED-Gestell, direkt davor fließt eine Minisaale.

Schmalzbäckerei, Glühwein, gebrannte Mandeln … das Angebot vieler Stände erinnert bereits an einen vorfristigen Weihnachtsmarkt. Und so verwundert es nicht, dass es an einigen Ständen tatsächlich schon Weihnachtsschnitzereien gibt. Mützen, Schals, Kamine, Lampen, Blumen, Plüschtiere, russische Süßigkeiten … sind außerdem im Angebot. Eine Galerie von ersten Tag finden Sie am Ende des Artikels.

Die altbekannten „Schrapel“-Märkte sind dagegen auf dem Hallmarkt zu finden. Dort sind noch bis Sonntag die Marktschreier zu Gast. Doch Wurst-Achim, Aal-Axel und Käse-Rudi haben auch wieder fliegende Händler mitgebracht, inklusive der berühmt-berüchtigten Schlüpfer für einen Euro. „Wir haben damit nichts zu tun“, macht Wolfgang Fleischer von der Citygemeinschaft gleich deutlich. Er fürchtet, dass jene Veranstaltung mit seinem Lichterfest in Verbindung gebracht wird. „Doch hier ist die Stadt Veranstalter“, sagte er. Fleischer, der sich auch um das Citymanagement kümmert, fürchtet um das Image der Stadt, schließlich halten die Touristenbusse direkt neben den Ramschbuden. Und auch die Hygiene – also das Gesundheitsamt – rückte schon an, machte einen Stand mit Fischbrötchen auch erstmal wegen Mängeln dicht.

Das Lichterfest unterdessen geht noch bis Sonntag. Hier das Programm:

Samstag, 3.11.2012
Das Marktgeschehen beginnt wieder um 10 Uhr auf dem Marktplatz.
Um 17 Uhr holt eine beleuchtete Kutsche die Lichterfee auf dem Alten Markt ab. In Begleitung der Polizei(Blaulicht) und des Jugendblasorchesters zieht sie die Leipziger Straße hoch über den Riebeckplatz zum Bahnhof.
Ab 17 Uhr werden hier schon die ersten Kinder für den Lampionumzug erwartet. Die Lichterfee wird gegen 17.30 Uhr am Bahnhof eintreffen.
Das Jugendblasorchester und die Feuerkünstler gestalten bis 18 Uhr ein kleines Programm. Im Rahmen einer Abschluss-Show sammeln sich die Kinder mit ihren Eltern auf dem Bahnhofsvorplatz.
Die Gewinner des Lampion-Wettbewerbes besteigen die Kutsche mit ihren Lampions. Gegen 18.15 Uhr setzt sich der Lampionumzug in Richtung Riebeckplatz – Leipziger Straße – Marktplatz in Bewegung.
Auf dem Riebeckplatz werden ab 17.00 Uhr mit einer kleinen Veranstaltung weitere Kinder in die beleuchteten und geschmückten Fahrzeuge des THW eingeladen.
Voran Polizei, dann Jugendblasorchester, dann Kutsche mit Lichterfee, dann THW-Fahrzeug, dann restliche Teilnehmer geht der Kinderlampionumzug über die Obere- Untere Leipziger Strasse zum Marktplatz/Westseite.
Gegen 18.40 Uhr erreicht der Umzug die Westseite des Marktplatzes.
Ein kleines Podest ist aufgebaut und wird durch das THW angeleuchtet.
Die Lichterfee empfängt alle Kinder und Eltern und erzählt ihnen die„Gute- Nacht- Geschichte“ mit den Saaleteufelchen „Sali“ und Salu“.
Die Kinder werden mit Bonbons und Süßwaren (Mondstaub)ins Bett verabschiedet.

Sonntag, 4.11.2012
Das bunte Markttreiben beginnt erst um 11 Uhr, um den Gottesdienst in der Marktkirche nicht zu stören.
Die Geschäfte der Innenstadt haben von 13 bis 18 Uhr geöffnet (verkaufsoffener Sonntag)
Ab 16 Uhr wird die Westseite des Marktes abgesperrt und für das Feuerwerk vorbereitet.
18.30 Uhr erlischt das Licht auf der Westseite des Marktes und in Vorbereitung des Feuerwerkes finden bereits Lichterspiele und eine Feuershows statt.
Der Lionsclub „August Hermann Francke“ zeigt das größte Herz Deutschlands aus Teelichtern (Ca. 6.000 Teelichter sind als Herz geformt).
Oberbürgermeisterin und Lionspräsidentin sprechen zu den Bürgern.
Vom Opernhaus wird das „Abendsegen“ aus Hänsel und Gretel vorgetragen.
18.50 Uhr betritt die Lichterfee den Marktplatz und wird von Scheinwerfern des THW angestrahlt. Sie spricht zu den Schaulustigen und eröffnet Punkt 19 Uhr das traditionelle Abschlussfeuerwerk.
Medial wirksam wird diese Veranstaltung durch Kameras auf 2 Leinwänden übertragen.
Gegen 19.15 Uhr ist das Feuerwerk vorbei, das THW strahlt die Lichterfee an. Diese verabschiedet sich von den Besuchern bis zum nächsten Jahr.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben