“Freiheit für meine Akte” – Besetzung und Auflösung der Stasi in Halle

2. Dezember 2019 | Veranstaltungen | 7 Kommentare

Am 5. Dezember 1989 besetzten mutige Bürgerinnen und Bürger die Stasi-Bezirksverwaltung in Halle. Sie stoppten die Aktenvernichtung und versiegelten die Archiv- und Diensträume.

30 Jahre später erinnert das Stasi-Unterlagen-Archiv an diesen Tag. Die Zeitzeugen Ulrich Schlademann, Dr. Frank Eigenfeld, Matthias Waschitschka, Wolfgang Kupke und die Zeitzeugin Martina Schmitt sprechen über das Geschehen vor und nach der Besetzung.

Bereits um 17:00 Uhr haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, an einer Führung durch das Stasi-Unterlagen-Archiv teilzunehmen.

Moderation: Anja Falgowski (freie Journalistin)

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 18:00 – 19:30 Uhr

Stasi-Unterlagen-Archiv Halle, Blücherstraße 2, 06122 Halle (Saale)
Eintritt frei

Eine Veranstaltung des Stasi-Unterlagen-Archivs Halle.
Mitveranstalter: Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale), Beauftragte des
Landes Sachsen-Anhalt zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Zeit-Geschichte(n)
– Verein für erlebte Geschichte, Halle (Saale)

Print Friendly, PDF & Email
7 Kommentare

Kommentar schreiben