Deutsche Erstauffühung: SCHEHERAZAD-Lesung in Halle

3. Juli 2014 | Veranstaltungen | Keine Kommentare

Eine Deutschland-Premiere steht in den nächsten Tagen in Halle an. Hansjörg Zäther, Regisseur an der Oper Halle, liest als deutschsprachige Erstaufführung SCHEHERAZAD – etwas mehr als eine Lesung von Jonas Gardell.

PK_Vor-HJDass ausgerechnet Scheherazad vom Sultan nicht, wie alle anderen Jungfrauen getötet wurde, hatte einen Grund. Was war ihr Geheimnis? Hansjörg Zäther gewährt in seiner inszenierten Lesung einen Blick unter die Schleier.
In Jonas Gardells Solo ist die große Märchenerzählerin Scheherezad aus Tausendundeiner Nacht ein Mann. Eine rätselhafte Person, die sich immer wieder neu erfinden muss, um zu überleben. Aber ihre Metamorphosen haben einen hohen Preis. „Ich sitze hier und starre in den Spiegel und versuche zu verstehen, dass ich das bin.“

Die Lesung gibt es 4x in der TabledanceBar BIG APPEL in der Frankestraße 1. Am So., 6.7. und Mo., 7.7. um 20.00 Uhr sowie So., 13.7. um 18.00 und Mo., 14.7. um 20.00 Uhr. Eintritt: 12 € | ermäßigt 8 €

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben