Buchpremiere „Geselligkeit im 18. Jahrhundert“

20. Februar 2013 | Veranstaltungen | Keine Kommentare

Am Donnerstag, dem 21. Februar 2013, um 19.00 Uhr wird im Stadtmuseum Halle (Große Märkerstraße 10) der neue Prachtband „Geselligkeiten im 18. Jahrhundert. Kulturgeschichtliche Überlieferung in Museen und Archiven Sachsen-Anhalts“ aus dem Mitteldeutschen Verlag vorgestellt.

Die Herausgeber Sebastian Görtz (Landesinitiative „Sachsen-Anhalt und das 18. Jahrhundert“), Dr. Ute Pott (Gleimhaus Halberstadt) und Cornelia Zimmermann (Stadtmuseum Halle) präsentieren den Bild-Text-Band, der die Vielfalt des Zusammenlebens vor fast 300 Jahren dokumentiert. Nicht umsonst wird das 18. Jahrhundert auch als das „gesellige Jahrhundert“ bezeichnet. Zahlreiche Sammlungen in Sachsen-Anhalt verraten, wie reich die Formen des Miteinanders waren: z. B. das Studentenleben in der Universitätsstadt Halle, der Dorfalltag in der Altmark, Lesegesellschaften, Freundschaftsbünde, Frömmigkeitspraktiken, höfische Geselligkeit und vieles mehr.

Die Buchpremiere findet begleitend zur neuen stadtgeschichtlichen Dauerausstellung „Geselligkeit und die Freyheit zu philosophieren – Halle im Zeitalter der Aufklärung“ im sanierten Christian-Wolff-Haus statt. Der Besuch gibt außerdem die Möglichkeit, das Stadtmuseum nach der umfangreichen Sanierung im Vorjahr wieder in Augenschein zu nehmen.

(Der Eintritt ist frei.)

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben