Weitere Parkplätze in der Altstadt werden kostenpflichtig

16. Januar 2013 | Umwelt + Verkehr | 6 Kommentare

Mal schnell einen kostenlosen Parkplatz erhaschen, das wird für Autofahrer in Halle (Saale) künftig noch schwieriger. Denn seit Mittwoch muss auch „An der Waisenhausmauer“, der Bornknechtstraße und der Herrenstraße für’s Parken bezahlt werden. Montags bis Freitags müssen pro halbe Stunde zwischen 7 und 19 Uhr 50 Cent berappt werden. Samstags muss zwischen 7 und 16 Uhr gezahlt werden. Geparkt werden darf maximal drei Stunden.

Kostenpflichtig wird das Parken aber auch im Riebeckviertel. Der südliche Fahrbahnrand der Niemeyerstraße wird bewirtschaftet. Hier kostet es 25 Cent je 30 Minuten sowie 2.50 Euro für den ganzen Tag. Zahlungspflichtig sind die Parkflächen zwischen 8 und 18 sowie samstags von 8 bis 13 Uhr. Der nördliche Fahrbahnrand wird zur Bewohnerparkzone.

Insgesamt vier neue Parkautomaten wurden aufgestellt. Jeder kostet nach Angaben der Stadt 6.000 Euro, hinzu kämen 3.500 Euro Betriebskosten. Die Ausgaben wolle man nach 13 Monaten wieder eingespielt haben.

Print Friendly, PDF & Email
6 Kommentare

Kommentar schreiben