Wegen Fußball am übernächsten Samstag: Polizei bereitet die Bevölkerungen auf Einschränkungen vor

12. April 2017 | Umwelt + Verkehr | 1 Kommentar

 Am Samstag den 15.04.2017 wird um 14.00 Uhr das Fußballspielzwischen dem Halleschen FC und dem MSV Duisburg (Dritte Liga) und am Mittwoch den 19.04.2017 um 19:00 Uhr das Fußballspiel zwischen dem Halleschen FCund dem 1. FC Magdeburg (Halbfinale Landespokal)im ERDGAS-Sportpark in Halle (Saale) ausgetragen.

Zur Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung werden die Landes- und Bundespolizei, die zugewiesenen Polizeieinsatzkräfte anderer Bundesländer, die Stadt Halle (Saale) sowie der Veranstalter eine Vielzahl von Maßnahmen durchführen, um die Bedingungen für ein fanfreundliches und sicheres Spiel zu gewährleisten. Ziele des Gesamtkonzeptes sollen sein, erforderliche Beeinträchtigungen auf ein Mindestmaß zu beschränken, möglichst gewalttätige Auseinandersetzungen zu verhindern sowie die Rahmenbedingungen für ein fanfreundliches und sicheres Spiel zu stellen.

An den Spieltagen werdenPolizeibeamte/-innen der Landespolizei Sachsen-Anhalt, der Bundespolizei sowie aus Thüringen und Mecklenburg-Vorpommernzum Einsatz kommen.

Beeinträchtigungen wird es insbesondere im öffentlichen Verkehrsraum durch die An- und Abreise der auswärtigen und einheimischen Fans imund amUmfeld des Hauptbahnhofes Halle und des ERDGAS-Sportparks Halle geben. Die Polizei beabsichtigt die mit der Bahn anreisenden Fans zum Stadion und auch zurück zu begleiten.So wird es zeitweilig Beeinträchtigungen sowohl des fließenden Straßenverkehrs als auch des ÖPNV im Bereich der Merseburger Straße, Huttenstraße und Robert-Koch-Straße geben. Straßensperrungen erfolgen in der Straße der Republik, Max-Lademann-Straße, Läuferweg, Fechterweg, Springerweg, Bugenhagenstraße, Kantstraße, Stadtgutweg und Vor dem Hamstertor.

Anwohner rund um das Stadion können sich bei Fragen und Problemen an den Spieltagen unter der Rufnummer 0173/3800559 an die Polizei wenden. Es handelt sich um einen Ansprechpartner der Polizei vor Ort.

Da im unmittelbaren Umfeld des Stadions kaum Parkplätze vorhanden sind, wird insbesondere einheimischen Fans empfohlen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Für die Gästefans, welche mit dem PKW anreisen, ist eine Parkmöglichkeit am Südstadtring vorhanden. Von dort aus wird ein Shuttleservice zum Stadion und zurück verkehren.

Der Veranstalter führt Einlasskontrollen durch. Es empfiehlt sich zeitig genug anzureisen!

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Verständnis für alle erforderlichen Maßnahmen!

 

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben