Trotha soll Umgehungsstraße bekommen

9. April 2015 | Umwelt + Verkehr | 105 Kommentare

Etwa 25.000 Autos am Tag donnern über die Trothaer Straße in Halle (Saale), bei Autobahnsperrungen sind es noch mehr. Jetzt will die hallesche Stadtverwaltung die Straße entlasten.

Im Rahmen der Zukunftswerkstatt hat der Fachbereich Planen und Bauen einige Vorschläge unterbreitet, wie der Verkehr reduziert werden kann. Eine Idee dabei ist der Bau der „Zootrasse“. Dabei soll die Paracelsusstraße ab der Abfahrt in Höhe Zoo bis zum Bahnhof Trotha entlang der Bahntrasse verlängert werden. Dafür müssten einige Kleingärten weichen. Auch ein nördlicher Saaleübergang zwischen der Nordstraße in Lettin und der Magdeburger Chaussee wäre denkbar. Im Dezember will die Verwaltung dem Stadtrat konkretere Pläne vorlegen, derzeit laufen die Prüfungen.

Außerdem hofft die Stadt immer noch auf die Fertigstellung des Autobahnringes um Halle, also der A143. Auf diese Weise sollen zusätzliche Verkehrsbelastungen der Trothaer Straße durch den von der A 14 ausweichenden Autobahnverkehr vermeiden werden.

Am 27. März hat die Stadt den Verkehr auf der Trothaer Straße von 6 bis 22 Uhr gemessen. Dabei wurden 23.886 Fahrzeuge gezählt, davon 6 % Schwerverkehrsanteil wie Lkw, Lastzüge und Busse.

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren Trotha soll Umgehungsstraße bekommen

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 106)
  • Autor
    Beiträge
  • #148357

    Am besten alles Gewerbe in Halle zumachen, das stört nur die Ruhe.

    #148358

    …und die Bewohner gleich mit! Das ist dann erst ruhig…

    #148359

    @hei-wu,
    hoffentlich hast du dich da nicht verguckt, denn die Müllcontainer aus dem nördlichen Saalekreis durch die Trothaer zur Müllverbrennungsanlage nach Leuna sehen ähnlich aus?
    Sollen diese Transporte auch eingestellt und die Müllverbrennungsanlage geschlossen werden?

    #148374

    @farbspektrum: auf Dauer defizitäre Betriebe sollte man schon zumachen. Das war in Deiner schnuckeligen DDR vielleicht anders, aber die hat dann eben komplett zumachen müssen.

    #148375

    @farbspektrum: auf Dauer defizitäre Betriebe sollte man schon zumachen. Das war in Deiner schnuckeligen DDR vielleicht anders, aber die hat dann eben komplett zumachen müssen.

    Sehr weise Heinrich….
    Dann sollte Deutschland auch zu machen, denn siehe hier:

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/1/18/Staatsverschuldung5.png/550px-Staatsverschuldung5.png

    Viel Erfolg weiterhin…

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 years, 4 months von admin.
    #148412

    @redhall,
    die Zugbildung wird aber über einen Ablaufberg vorgenommen. Wozu sollten da zusätzliche Loks bestellt werden?

    Und wie kommen die den Berg hoch?

    #148414

    @farbspektrum: auf Dauer defizitäre Betriebe sollte man schon zumachen. Das war in Deiner schnuckeligen DDR vielleicht anders, aber die hat dann eben komplett zumachen müssen.

    Mit solchen Forderungen sollte man immer sehr vorsichtig sein!
    Wer im Glashaus sitzt…. 😉

    #148416

    Anonym

    Wer im Glashaus sitzt….

    Du meinst „Wer nah am Wasser baut …“ ? 🙂

    #148417

    Die Bundesrepublik wäre praktisch zahlungsunfähig, müsste sie die griechischen Reparationen auf einen Schlag zahlen. So sieht es doch aus.

    #148418

    Das ist richtig, @SfK. Noch besser wäre, Herrn Lux zu einem Besuch nach Piräus einzuladen. Der dortige Hafen braucht keine Subventionen aus Steuermitteln, soll aber privatisiert werden. In Halle ist es andersrum.

    #148419

    <div class=“d4p-bbt-quote-title“>Kenno schrieb:</div>
    @redhall,
    die Zugbildung wird aber über einen Ablaufberg vorgenommen. Wozu sollten da zusätzliche Loks bestellt werden?

    Und wie kommen die den Berg hoch?

    Überlege mal, jeder Zug hat doch eine Lok oder?

    #148420

    Der Hafen war der Versuch, die Saaleschifffahrt zu beleben. Er ist misslungen. Hinterher ist manch einer immer der Schlauberger, der schon alles vorher gewusst haben will.
    Aus der Verlustrechnung geht hervor, dass der weitaus größere Happen nichts mit dem Containerterminal zu tun hat. Wer weiß, wie sich das Ganze entwickelt hätte, wenn die Schiffbarkeit der Wasserstrecke verbessert worden wäre.

    #148427

    Was die Lärmbelästigung der Trothaer Straße betrifft, so sollte man sich den wohl längst vergessenen Lärmaktionsplan der Stadt Halle ansehen und die dort bei Überschreitung der Grenzwerte insbesondere auch für die Nachtstunden festgelegten Aktivitäten, wie die temporäre Geschwindigkeitsreduzierung auf Tempo 30 Km/h, endlich einfordern.

    #148451

    Kenno, ich nehme „mein lieber“ zurück.

    #148452

    @Farbspektrum: hätte hätte Fahrradkette. Jetzt gibt es nur eine vernünftige Lösung: zumachen.

    #148454

    @Wolfgangstauch,
    angenommen.

    #148466

    30km/h… fein… aber auch bei 2500 Touren… im ersten Gang

    #148513

    30km/h… fein… aber auch bei 2500 Touren… im ersten Gang

    So fahren doch nur Idioten…

    #148537

    @hei-wu:
    wenn wir alle defizitäre Teile der Stadtwerke sofort zumachen sollten, vergiss bitte die HAVAG nicht!
    Die machen auch Jahr für Jahr Verluste! Die EVH kann z.Z. auf Grund des EEG (Verluste bei den Kraftwerken) auch nicht aus dem Vollen schöpfen. Auch sofort zumachen!
    Von der Stadt selbst will ich garnicht erst reden!
    So einen Schwachsinn hab ich selten gehört!

    #148538

    Der Wahnsinn geht weiter:
    http://www.mz-web.de/halle-saalekreis/hafen-in-halle-bald-fuehrt-ein-gleis-ins-nirgendwo,20640778,30412216.html

    Fördermittel verbrennen, weil sie sonst verfallen!

    #148539

    30km/h… fein… aber auch bei 2500 Touren… im ersten Gang

    Warum bist du von den 30 km/h so überrascht? Bei Feinstaubalarm mußt du doch auch schon auf einem 500 m Abschnitt in der Merseburger Straße diese Geschwindigkeit einhalten.
    Warum eigentlich nicht auch bei Feinstaubalarm über eine ähnliche Länge in der Paracelsusstraße oder sogar auf allen Hauptverkehrsstraßen unserer Stadt?
    Das wäre doch ein schöner Prüfauftrag für das bisher sehr schwach aufgetretene städtische Umweltdezernat!

    #148540

    Der Wahnsinn geht weiter:

    http://www.mz-web.de/halle-saalekreis/hafen-in-halle-bald-fuehrt-ein-gleis-ins-nirgendwo,20640778,30412216.html

    Fördermittel verbrennen, weil sie sonst verfallen!

    Das verstehts Du nicht.
    empfohlen sei Dir das Buch : Dienstreise mit Augenzwinkern http://www.amazon.de/Dienstreisen-Augenzwinkern-Erlebnisse-vier-Kontinenten/dp/3354001003

    Dort beschreibt Gilde, wie ihm die Japanern Riesentanker zeigten, die nie gebraucht wurden.
    Auf Nachfrage wird ihm erklärt: Aber stellen sie sich mal vor, wir hätten sie gebraucht aber nicht gebaut!

    #148545

    @farbspektrum: auf Dauer defizitäre Betriebe sollte man schon zumachen. Das war in Deiner schnuckeligen DDR vielleicht anders, aber die hat dann eben komplett zumachen müssen.

    Die NVA wurde zugemacht.
    Die Bundeswehr schluckt immer noch und kauf nur Schrott. 😉

    #148548

    Kenno, der Prüfauftrag sei ihnen gegönnt, es wird aber zu den angegebenen Bedingungen nicht weniger hinten herauskommen und auch nicht weniger Lärm geben.. Aber wenn se halt so wollen…

    #148553

    Schulze, ich habe lange Jahre vergeblich um den Nachweis der Wirksamkeit der Tempo 30-Feinstaubzone gekämpft. Wer aber (a) sagt, muß wegen der Gleichbehandlung auch (b) sagen, bezüglich der beiden Messstationen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 106)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.