Steintor-Campus: 324 Stellplätze fehlen, Parkraumkonzept bis Jahresende

25. März 2015 | Umwelt + Verkehr | 4 Kommentare

In diesem Jahr geht der Steintor-Campus der Universität in Betrieb. Dann, so fürchten viele, wird es im Quartier zu einem Verkehrskollaps kommen. Denn das erwartete Parkhaus steht noch nicht, ein Investor dafür ist weiterhin Fehlanzeige.

Andreas Scholtyssek (CDU) erkundigte sich deshalb im Stadtrat, wie die Stadtverwaltung auf den erwarteten Parkdruck reagiert. Laut Baudezernent Uwe Stäglin wird derzeit ein Parkraumkonzept erarbeitet. Dieses soll bis Jahresende vorliegen.

Stäglins Angaben zufolge fehlen mit Blick auf die Größe des Projekts 324 Parkplätze. Pro fehlendem Stellplatz müssen 5.000 Euro laut Stellplatzsatzung vom Bauherren, also dem Land, bezahlt werden. Das macht 2,1 Millionen Euro. Zu beachten ist dabei allerdings, dass 52 Parkplätze aus dem Bestand angerechnet werden, sprich die vorhandenen Stellflächen im Bereich Luisenstraße, Emil-Abderhalden-Straße und Adam-Kuckhoff-Straße. Sicher zum Leidwesen der Anwohner.

3.000 Studenten und 350 Mitarbeiter sollen das Areal künftig bevölkern.

Print Friendly, PDF & Email
4 Kommentare

Kommentar schreiben