S-Bahn Mitteldeutschland: mehr Fahrten zwischen Halle und Leipzig

11. Dezember 2014 | Umwelt + Verkehr | 2 Kommentare

In den vergangenen Wochen waren die S-Bahnen zwischen Halle und Leipzig regelmäßig überlastet, teilweise kamen nicht alle Fahrgäste mit. Das liegt unter anderem daran, dass wegen defekter Triebwagen kürzere Züge eingesetzt werden.
Sternfahrt6
Nun reagiert die Deutsche Bahn. Mit dem Fahrplanwechsel am kommenden Sonntag fahren die S-Bahnen der Linie S5 Zwickau–Altenburg–Leipzig Markt–Leipzig Hbf–Leipzig/Halle Flughafen zunächst bis zum 11. Januar 2015 täglich in der Zeit zwischen 6 Uhr und 10 Uhr sowie zwischen 14 Uhr und 20 Uhr weiter bis nach bis Halle (Saale) Hbf. Damit wird in dieser Zeit gemeinsam mit der stündlich verkehrenden S 5X ein 30-Minuten-Takt zwischen Halle (Saale) über den Flughafen Leipzig/Halle bis nach Leipzig angeboten. Wegen Bauarbeiten in Gröbers kann dieser 30-Minuten-Takt vom 12. bis zum 31. Januar 2015 dann nur noch zwischen 6 Uhr und 7 Uhr sowie zwischen 16 Uhr und 20 Uhr angeboten werden. Hinzu kommt die halbstündlich fahrende S3 Halle (Saale)–Schkeuditz–Leipzig–Stötteritz, sodass es in jeder Stunde vier Fahrmöglichkeiten mit der S-Bahn Mitteldeutschland zwischen beiden Städten gibt.

Die Instandsetzung der defekten Fahrzeuge dauert teilweise noch an. So ist es bedauerlicherweise nicht immer möglich, die vertraglich vereinbarten, planmäßig vorgesehenen Kapazitäten zur Verfügung stellen, um absehbare Engpässe von vornherein zu vermeiden, so die Bahn.

Print Friendly, PDF & Email
Tags:,
2 Kommentare

Kommentar schreiben