Lok-Untersuchungen: S-Bahn Nietleben-Hauptbahnhof fällt weiterhin komplett aus

28. April 2015 | Umwelt + Verkehr | Keine Kommentare

Auch am Mittwoch müssen Bahnreisende in Halle (Saale) mit Behinderungen rechnen. Grund sind die andauernden Kontrollen der Lok-Baureihe 143. Insgesamt 38 Fahrzeuge hatte die Bahn im Bereich Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen in die Werkstatt geschickt. Dort wurden die Achsen per Ultraschall auf Risse kontrolliert.
zug
An den ersten Lokomotiven sind die vorsorglichen Untersuchungen schon abgeschlossen. Allerdings befinden sich noch immer Loks in den Werkstätten, die nun im Regelbetrieb fehlen. Deshalb wird es auch am Mittwoch Ausfälle geben.

Besonders betroffen ist die S-Bahn-Linie S7 zwischen Halle-Nietleben und Hauptbahnhof beziehungsweise Steintorbrücke. Nach Angaben der Bahn fallen die Züge den kompletten Mittwoch aus, nachdem sie bereits am Dienstag nicht fuhren. Normalerweise rollt die S-Bahn hier halbstündlich. Eigentlich war geplant, den Verkehr am Mittag auf der S-Bahn wieder aufzunehmen. Doch von diesen Plänen ist die Deutsche Bahn nun wieder abgewichen, weil die Untersuchungen offenbar doch länger dauern.

Auf allen anderen Strecken fahren die Züge dagegen wieder weitgehend nach Plan. Lediglich einzelne Züge, unter anderem zwischen Magdeburg und Halle, fallen noch am Mittwochmorgen aus.

Print Friendly, PDF & Email
Tags:,

Kommentar schreiben