Kreuzungsumbau für Einkaufszentrum: Paracelsusstraße vorübergehend einspurig

30. Januar 2014 | Umwelt + Verkehr | Keine Kommentare

Autofahrer müssen sich in den nächsten Tagen auf Behinderungen an der Paracelsusstraße einstellen. Die Straße wird in der Zeit von Montag, dem 3. Februar 2014, bis zum Freitag, dem 14. Februar 2014 stadteinwärts einspurig.

Grund sind Kanalbau-, Elektro- und Straßenbauarbeiten im Bereich der Kreuzung Paracelsusstraße/Wolfensteinstraße/Dessauer Platz und Paracelsusstraße/Äußere Hordorfer Straße. Anlass der Bauarbeiten ist die äußere Erschließung des Hermes-Areals und der Neubau des Edeka-Marktes auf dem Gelände.

Im Sommer will die Edeka-Minden-Gruppe auf dem Hermes-Areal ihr neues Einkaufszentrum eröffnen. 12,5 Millionen Euro werden in den 6.800qm großen Neubau investiert. Mit 3.800 Quadratmetern soll ein E-Center die meiste Fläche einnehmen. Auf 250qm dürfen sich Textil- und auf 150qm Drogeriemärkte niederlassen. Auch die bereits jetzt auf dem Gelände ansässigen Händler Zoo Stoczek, Aldi und ein Getränkemarkt werden dabei sein. Zudem wurden an ein Restaurant und eine Fischtheke gedacht. 400 Parkplätze entstehen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben