ICE-Testfahrt: S-Bahn-Ausfälle zwischen Leipzig und Halle möglich

1. September 2014 | Umwelt + Verkehr | Keine Kommentare

Die Deutsche Bahn startet am heutigen Montag mit so genannten Hochtastmessfahrten auf der ICE-Neubaustrecke zwischen Halle/Leipzig und Erfurt.

Dabei wird erstmals auf der Neubaustrecke schnell gefahren. Es wird eine Geschwindigkeit von 330 Kilometer pro Stunde erreicht. Dafür ist ein spezieller Zug der Deutschen Bahn AG, der ICE-S, im Einsatz. Dieses fahrende Labor ist mit umfangreicher Messausrüstung ausgestattet. Bei den Fahrten wird unter anderem die genaue Lage der Gleise gemessen.

Wegen der Testfahrten kann es bis 19. September zwischen 8 und 18 Uhr zu kurzfristigen Fahrplanänderungen oder Ersatzverkehr mit Bussen kommen. Betroffen davon ist die S-Bahnlinie S5x.

Print Friendly, PDF & Email
Tags:,

Kommentar schreiben