Fahrschein-Automaten: HAVAG verkauft keine Geldkarten mehr

27. Februar 2015 | Umwelt + Verkehr | Keine Kommentare

In Straßenbahnen und Bussen in Halle gibt es derzeit nur Ticketautomaten, an denen mit Geldkarte bezahlt werden kann.

Allerdings wird der Verkauf von Geldkarten durch die Hallesche Verkehrs-AG (HAVAG) aus technischen Gründen eingestellt, teilt das Unternehmen mit. Das Guthaben vorhandener Karten kann weiter zur bargeldlosen Zahlung an den mobilen und stationären Fahrkartenautomaten der HAVAG genutzt werden. Danach ist dies ausschließlich mit einer kontogebundenen Bankkarte mit einem Geldkarten-Chip möglich. Diese erhalten Kunden bei ihrer Hausbank. Der Geldkarten-Chip auf der Bankkarte kann direkt am Geldautomaten der Hausbank aufgeladen werden.

Die HAVAG will die Automaten aber ohnehin ersetzen.3,6 Millionen Euro werden in neue Fahrkartenautomaten investiert. 160 neue Automaten für die Straßenbahnen und Busse sollen insgesamt angeschafft werden, die dann auch Bargeldzahlung und EC-Karten akzeptieren. Vor allem für Gelegenheitsfahrer soll das ÖPNV-System so einfacher und attraktiver werden.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben