Fahrplanwechsel: Haltestelle Stadtbad fällt weg

11. Dezember 2015 | Umwelt + Verkehr | Keine Kommentare

Im Zuge des Umbaus der Großen Steinstraße hatten Stadtverwaltung und Hallesche Verkehrs AG (HAVAG) den Wegfall der Haltestelle „Stadtbad“ angekündigt. Im September hatte sich der Stadtrat mit dem Thema befasst, eine Mehrheit für den Erhalt der Station gab es nicht.
stadtbad liniennetz
Und mit dem Fahrplanwechsel am 21. Dezember macht die HAVAG ernst. Die Haltestelle zwischen Joliot-Curie-Platz und Steintor fällt tatsächlich weg. Im dann gültigen Liniennetzplan taucht die Station nicht mehr auf.

Im Vorfeld hatte die Stadtverwaltung den Wegfall verteidigt. Bei Zählungen hätten nur 827 Fahrgäste am Tag den Halt am Stadtbad genutzt, an der Haltestelle „Joliot-Curie-Platz“ waren es 2.761. Allerdings sind diese Zahlen noch ohne die neue Jugendherberge, die über die Haltestelle am Stadtbad erreicht werden kann. Doch die Herbergs-Gäste hätten eine hohe Mobilität, argumentiert die Stadt, die Entfernung zur Haltestelle Steintor sei nicht groß. Auch wird die Straßenbahn nun 40 Sekunden schneller auf dem Abschnitt.
stadtbad
Ein weiterer Grund für die Stadtverwaltung ist auch die Gestaltung. Die für eine Barrierefreiheit nötige Haltestellenlänge von 45 Metern sei durch Kreuzungen, Kurven und Ausfahrten im Bereich Stadtbad nicht machbar. Jetzt könne man durch den Verzicht der Haltestelle auch noch 290.000 Euro einsparen. Zudem würden die Straßenbahnen zwischen Steintor und Joliot-Curie-Platz 40 Sekunden Zeit einsparen. Mit dem Fahrgastbeirat sei die sogenannte „Auflassung“ der Haltestelle abgestimmt, dieser habe zugestimmt.

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren Fahrplanwechsel: Haltestelle Stadtbad fällt weg

Schlagwörter: , ,

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.