Ein Parkschein für alle städtischen Stellplätze?

23. Oktober 2013 | Umwelt + Verkehr | 3 Kommentare

Einen Parkschein ziehen und damit dann überall in der Stadt parken? Diesen Vorschlag hat jetzt CDU-Fraktionschef Bernhard Bönisch gemacht.

Seine Idee: Man hat beispielsweise einen Termin am Franckeplatz, zieht dort einen Parkschein für drei Stunden. Der Termin geht schneller vorbei, und es geht zur nächsten Erledigung an der Moritzburg. Hier muss nun der nächste Parkschein gezogen werden, obwohl der andere vom Franckeplatz noch gültig wäre. Nach Bönischs Idee könnte nun das Parkticket über die drei Stunden für alle städtischen Stellflächen gelten.

Oberbürgermeister Bernd Wiegand sagte im Hauptausschuss eine Prüfung zu. Allerdings dürften die unterschiedlichen Gebührenhöhen ein Hindernis sein. In der Altstadt kostet das Ticket 50 Cent die halbe Stunde, außerhalb 25 Cent. Das veranlasste Hendrik Lange (Linke) gleich zu der Bemerkung, in dem Falle seinen Parkschein künftig am Bahnhof zu holen.

Print Friendly, PDF & Email
3 Kommentare

Kommentar schreiben