„Brutkasten für Corona-Viren“: Leser sind besorgt über Zustände in Straßenbahnen der HAVAG

23. März 2020 | Umwelt + Verkehr | 27 Kommentare

Mehrere Halle-Spektrum-Leser sind besorgt und verängstigt über die Zustände, die in den öffentlichen Verkehrsmitteln der HAVAG herrschen. Der nach den Verordnungen der Landesverordnung vorgeschriebene Mindestabstand wird nicht eingehalten, Kontrollen finden nicht statt.

Eine Leserzuschrift , die uns soeben erreichte, möchten wir exemplarisch hier vorstellen:

Betrifft: Havag Fahrplan ab 23.3

Hallo,ich muss jeden Tag mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fahren.Ich arbeite im Handel.Also hab ich verschiedene Schichten.Vorige Woche war es in den Bahnen super aufgeteilt, jeder nahm Abstand. Durch den Wegfall der einen Strassenbahn ist die Bahn jetzt viel voller.Da kann der Bürgermeister verhängen was er will,das ist ein Brutkasten für Viren. Unsere lieben Rentner sind ständig unterwegs, Arzt usw.Genau wie die Ausländischen Bürger die in Gruppen auftauchen und zusammen bleiben.Genau so schlimm ist die furchtbare Anbindung jetzt.Wir im Handel sind der Gefahr auf Arbeit ausgesetzt,jetzt noch schlimmer in der Strassenbahn und wir dürfen jetzt auch noch draußen stehen und auf die Bahnen/ Busse warten.Vielleicht sollte der Bürgermeister nicht mit der Taxe nach Hause fahren und sollte sich mal in die Strassenbahn setzten. Die Leute gehen raus und sind mehrfach in den Öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Kopf einschalten und nicht immer ans sparen denken.Nicht jeder hat ein Auto. Die doofen Verkäufer oder Physiotherapeuten usw müssen auch nach Hause oder auf Arbeit fahren. Wir sind schon gefährdet und jetzt noch mal doppelt. Traurig. So wird in Halle mit Bürgern umgegangen.

(Verf. der Red. bekannt)

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren „Brutkasten für Corona-Viren“: Leser sind besorgt über Zustände in Straßenbahnen der HAVAG

Ansicht von 23 Beiträgen - 1 bis 23 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #372491

    Mehrere Halle-Spektrum-Leser sind besorgt und verängstigt über die Zustände, die in den öffentlichen Verkehrsmitteln der HAVAG herrschen. Der nach den
    [Der komplette Artikel: „Brutkasten für Corona-Viren“: Leser sind besorgt über Zustände in Straßenbahnen der HAVAG]

    #372492

    Ich kann dem/der Verfasser/in des Leserbriefes nur beipflichten. Heute früh auf dem Weg zur Arbeit war die Straßenbahn von Rentnern bevölkert; heute Abend auf dem Weg nach Hause von offen hustenden und ins Handy lautstark plappernden ausländischen Mitbürgern und rumtollenden Jugendlichen. Wer von denen einen triftigen Grund für die Fahrt im Sinne der Landesverfügung hatte, weiß ich nicht. Ordnungsamtskräfte oder Polizisten, die berechtigt wären, den Grund der Fahrt nachzufragen und ihn auf Plausibilität zu überprüfen, waren weder in den Bahnen noch an den Haltestellen in Sicht. Der empfohlene 2 Meter Abstand unter den Menschen war jedenfalls nicht einzuhalten.

    #372493

    Und es wird leider nicht richtig desinfiziert an den Endhaltestelle da wird der Lappen einmal eingetaucht und die ganze Tram wird damit abgewischt ist er mehr verteilen der Viren . Gestern habe ich keine mehr stehen sehen die es machen wir Abo Besitzer zahlen jeden Monat viel Geld müssen jetzt hin nehmen das weniger Bahnen fahren da sollte es doch möglich sein sie an den Endhaltestelle richtig zu desinfizieren

    #372494

    Ganz pragmatisch? Fahren Sie mit dem Fahrrad oder Auto zur Arbeit, wenn es möglich ist.

    #372495

    Selbst Mitarbeiterdes Ordnundsamtes schlendern in vierer Gruppe dicht an dicht den Steinweg hinauf.
    Leute gehts noch ?

    #372496

    Die sind geimpft.

    #372497

    Heute mahnt das Robert-Koch-Institut nochmal ausdrücklich, die Takzeiten im ÖPNV NICHT zu verlängern:

    „Proppevolle U-Bahnen in Zeiten von Corona! In deutschen Großstädten kommt das leider immer noch vor. Etliche Anbieter öffentlicher Verkehrsmittel hatten ihr Angebot in den vergangenen Wochen reduziert. Genau falsch gemacht!“

    „Wo immer möglich, sollte die Taktung der öffentlichen Verkehrsmittel eher erhöht werden und mehr Waggons eingesetzt werden“, forderte Lothar Wieler in seinem Corona-Update am Freitag.

    https://www.bz-berlin.de/deutschland/corona-krise-robert-koch-institut-chef-fordert-verstaerkung-des-oepnv-um-mindestabstand-in-bus-und-bahn-halten-zu-koennen

    Ob es die HAVAG endlich begreift?

    #372513

    Wenn man die Begrenzungen des 9 Uhr Tickets nicht aufhebt, sind alle Berechtigten gezwungen, die erst mögliche Bahn zu nutzten. Das überall wirksame staatliche Denuziaontentum zwingt die Bevölkerung zu coronawirksames Handeln.

    #372514

    Damit sich die Rentner auch noch in die volle Bahn mit den Berufstätigen mischen? Keine gute Idee.

    #372520

    Moment auch! Ich bin auch Rentner und ich bleibe zu Hause. Ich habe es nicht notwendig mich in eine Bahn zu zwängen. Es gibt so viele Unvernünftige und so viele Fehler in der Vorbeugung und Behandlung der Corona. Ich habe hier gerade das Amtsblatt, Seite 3 liegen. Die Amtsärztin beantwortet Fragen:Da heißt es zum Verhalten der Reiserückkehrer: „Alle Reiserückkehrer sind aufgefordert,sich umgehend in häusliche Quarantäne zu begeben und telefonisch Kontakt mit dem Gesundheitsamt aufzunehmen.“ Sie sind nicht verpflichtet, sondern nur aufgefordert? Was passiert den zwischen Flughafen Leipzig-Halle und der Ankunft in Halle? Gut, einige fahren mit dem eigenen Pkw…

    #372523

    Moment auch! Ich bin auch Rentner und ich bleibe zu Hause. Ich habe es nicht notwendig mich in eine Bahn zu zwängen. Es gibt so viele Unvernünftige und so viele Fehler in der Vorbeugung und Behandlung der Corona

    Dann gehörst du zu den Vernünftigen.

    #372524

    Ich fahre seitjeher mit dem Auto, meiner Gesundheit zu liebe. Und auch aus Gründen der Fahrzeitflexibilität…

    Und ja, eine christopherus-medaille habe ich auch…

    #372526

    @Schulze, manche haben kein Auto, und manche berufstätige Eheleute nicht zwei Autos. Zu Fuß gehen ist für mich manchmal die Alternative. Für manch einen ist auch das zu weit. Selbst wenn die HAVAG nun langsam zur Vernunft kommen sollte, und die Bürger jetzt nicht mehr ohne Not in die rollenden Corona-Party-Buchten einsteigen: ich möchte lieber nicht wissen, wie viele Leute sich da in den letzten 14 Tagen infiziert haben. Die ploppen dann in den nächsten Wochen in der Statistik auf.

    #372530

    Ein Abo „Goldcard“ kostet für einen Monat um die 65 Euro. Aus der Überlegung heraus, dass ich während der Corona-Epedemie möglichst auf den Luxus des Bahnfahrens verzichten werde, habe ich für April auf die Karte verzichtet, d.h. ich pausiere. Für nicht zu umgehende Fahrten kann ich jede Fahrt einzeln bezahlen und habe am Ende gespart.
    Aber daran musste ich eben schon im März vorausschauend denken.

    #372531

    Die Fahrkartenautomaten würde ich an Deiner Stelle nur mit Kölnischwassertüchern benutzen.

    #372533

    Ich weiß es nicht, ich schätze nur, dass selbige auch zu den begehrtesten Kaufprodukten der Drogerie-Läden mutiert sind.
    Ich werde es prüfen.
    Da mir aber Halle und seine Bewohner so lieb und teuer sind,
    werde ich nein TTT(Tempotaschentuch) mit Chanel Nr. 5 benutzen und damit deinem Ratschlag folgen.

    #372534

    Schmierinfektion ist nicht, soviel ist schon mal sicher. Trotzdem Hände waschen!

    #372538

    Schmierinfektion ist nicht, soviel ist schon mal sicher. Trotzdem Hände waschen!

    Sie ist zumindest sehr unwahrscheinlich. Unmittelbar nach dem Ablagern einer Viruslast auf einer Oberfläche dauert es aber trotzdem etwas, bis der Virus tot ist.

    #372540

    Viren sind keine Lebewesen, somit können sie auch nicht tot sein.

    #372544

    Sie können aber inaktiviert werden.

    #372546

    Durch einen Terminator?

    #372556

    Damit sich die Rentner auch noch in die volle Bahn mit den Berufstätigen mischen? Keine gute Idee.

    Ohne die Rentner gebe es keine Berufstätigen.,
    Und mit berufstätigen volle Bahnen? So, wie sich die HAVAG bei dem Jobticket anstellt?

    #372609

    47 12 waren Desinfektionstücher?
    Dann war meine Oma immer gut desinfiziert!

Ansicht von 23 Beiträgen - 1 bis 23 (von insgesamt 23)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.