Blaue Brücke: Ampel über die Merseburger Straße soll kommen

28. Januar 2013 | Umwelt + Verkehr | 1 Kommentar

Die Fußgängerbrücke über die Merseburger Straße am Com-Center soll noch in diesem Jahr durch eine Ampel ersetzt werden. Das teilte die Stadtverwaltung am Montag mit.

Mittelfristig ist außerdem ein Abriss der 1971 in Schalenbauweise errichteten Brücke vorgesehen. „Der Rückbau des Bauwerkes ist Bestandteil der laufenden Planungen der Merseburger Straße“, so Stadtsprecher Drago Bock. „Für einen Zwischenzustand bis zur Umsetzung der Komplettlösung laufen momentan Untersuchungen und Planungsleistungen für eine Ampelanlage im unmittelbaren Bereich der Brücke zur Querung der Merseburger Straße. Eine Umsetzung der Interimslösung ist im Laufe des Jahres vorgesehen.“

Bereits seit Jahren bröckelt die Überführung vor sich hin. Durch die geringe Betondecke um den Stahl haben Kohlendioxid und Wasser leichtes Spiel, das Bauwerk anzugreifen. Viele Treppenstufen sind auseinandergebröckelt. Bereits vor drei Jahren war der Teilabschnitt der Brücke über die Rudolf-Ernst-Weise-Straße abgerissen und durch eine Ampel ersetzt worden. Für den Abschnitt über die Merseburger Straße hat man diese Reißleine noch nicht gezogen, lediglich Warnschilder wurden aufgestellt, die auf die Schäden hinweisen. „Die nächsten Querungsmöglichkeiten befinden sich in einigen hundert Metern Entfernung, eine Komplettsperrung des Bauwerkes wurde deshalb noch nicht veranlasst“, begründet Drago Bock dieses Vorgehen.

Mittelfristig soll die komplette Kreuzung umgestaltet werden. Bislang gibt es nur Ampeln in der Merseburger Straße aus Richtung Süden kommend und in der Rudolf-Ernst-Weise-Straße. Die neue Lichtzeichenanlage ist vor allem für die Fußgänger notwendig. Doch auch das Linksabbiegen von der Merseburger Straße in Richtung Rudolf-Breitscheid-Straße und Philipp-Müller-Straße soll erlaubt werden. Unklar ist noch, wann das Projekt in Angriff genommen werden kann. Das hängt von der Genehmigung von Fördermitteln ab.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben