Bahnstreik: Lokführer protestieren von Dienstag bis Freitag

20. April 2015 | Umwelt + Verkehr | 2 Kommentare

Bahnreisende brauchen in den kommenden Tagen wieder viel Geduld. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ruft das Zugpersonal in den Eisenbahnverkehrsunternehmen der Deutschen Bahn erneut bundesweit zum Arbeitskampf auf.

Der Streik beginnt im Personenverkehr am 22. April um 2 Uhr und endet am 23. April 2015 um 21 Uhr. Der Streik im Personenverkehr dauert somit 43 Stunden. Der Güterverkehr wird bereits vom 21. April um 15 Uhr bis zum 24. April 2015 Uhr um 9 Uhr bestreikt (66 Stunden).

Auch nach 16 Tarifrunden fehlen laut GdL immer noch Ergebnisse in zentralen Fragen. Immer wieder behaupte die DB, sie müsse prüfen und bewerten, macht zuerst Zugeständnisse und dann wieder eine Rolle rückwärts. Das Zugpersonal brauche aber dringend eine Senkung der Belastung. Die Überstunden müssten begrenzt, Ruhetagsregelungen verbessert und die Wochenarbeitszeit gesenkt werden. Zudem stehe noch eine Entgelterhöhung auf dem Programm. Die DB wolle zudem die Spaltung der Lokomotivführer mit aller Macht aufrechterhalten.

Print Friendly, PDF & Email
2 Kommentare

Kommentar schreiben