Angst vor Böllern: HAVAG setzt Fahrkartenautomaten außer Betrieb

27. Dezember 2012 | Umwelt + Verkehr | 4 Kommentare

Aufgrund der bevorstehenden Feiertage zu Silvester gibt es für alle Straßenbahn- und Buslinien der Halleschen Verkehrs-AG in Halle (Saale) einen Sonderfahrplan. Zudem werden aus Sicherheitsgründen über den Jahreswechsel die Fahrkartenautomaten abgeschaltet.

Von Sonntag, dem 30. Dezember, bis Dienstag, dem 1. Januar 2012, gelten folgende Pläne:
– Am Sonntag, dem 30. Dezember 2012, gilt der Fahrplan für Sonn- und Feiertage inklusive der zusätzlichen Bahnen, die in Nächten vor freien Tagen fahren.
– Am Sonntag, 31. Dezember 2012, gilt der Fahrplan für Samstag inklusive der zusätzlichen Bahnen, die in Nächten vor freien Tagen fahren. Alle Rufbusse fahren bis 16 Uhr. Auf den Linien 23 und 31 werden einzelne Rufbusse bis 21 Uhr angeboten. Der letzte Sammelanschluss auf dem Marktplatz wird 23 Uhr durchgeführt, anschließend fahren die Linien zu den Endstellen bzw. in die Betriebshöfe. Zwischen 23 Uhr und 1.30 Uhr fahren keine Busse und Bahnen. Der erste Sammelanschluss im neuen Jahr wird 1.30 Uhr auf dem Marktplatz durchgeführt. Anschließend fahren die Bahnen bis 4 Uhr im 30-Minuten-Takt.
– Am Dienstag, dem 1. Januar 2013, gilt der Fahrplan für Sonn- und Feiertage.

Aus Sicherheitsgründen werden über Silvester, vom 31. Dezember 2012, 10 Uhr, bis 1. Januar 2013, etwa 14 Uhr, die Fahrkartenautomaten abgeschaltet. Allen Fahrgästen wird empfohlen, sich mit Fahrkarten zu bevorraten oder Tickets günstig in der Straßenbahn mit Geldkarte zu erwerben. In Betrieb bleiben folgende Automaten:
– Zentrum Neustadt
– Hauptbahnhof
– Marktplatz
– Rannischer Platz
– Reileck

Das SERVICE CENTER am Marktplatz hat zu Silvester von 8.30 Uhr bis 14 Uhr geöffnet, das SERVICE CENTER in Neustadt von 9 Uhr bis 14 Uhr.

Print Friendly, PDF & Email
4 Kommentare

Kommentar schreiben