ADFC fordert von Halle mehr Geld für Radwegsanierung

26. März 2018 | Umwelt + Verkehr | 22 Kommentare

Der ADFC Halle (Saale) plädiert an den Stadtrat, dem Antrag VI/2018/03722 zur Erhöhung der Mittel für die Sanierung von Fuß- und Radwegen zuzustimmen. Die bisher aufgewandten Mittel von ca. 140 Tsd. Euro jeweils in 2016 und 2017 stehen in keinem Verhältnis zu dem hohen Sanierungsbedarf.
In der Regel ist der Zustand der Radwege schlechter als der der Fahrbahn, von vielen Radwegen gehen Gefährdungen aus, die Verkehrssicherungspflicht wird nicht gewährleistet.Beispielhaft hat dies das Verwaltungsgericht Halle (Saale) mit den Urteil VG 7 A 15/14 HAL vom 18.10.2017 in der Magdeburger Str. festgestellt. Die Radwegebenutzungspflicht muss auch wegen der Gefährdung auf dem vorhandenen Radweg in Folge von Masten im Radweg, zu engem Kurvenradius, zu geringen Breiten, erheblichen Mängeln im Belag und Parkständen ohne Sicherheitsabstand aufgehoben werden. U. U. wurden, wie in der Nietlebener Straße Fahrbahnen und Parkstände saniert und Radwege von der Sanierung ausgenommen. Einer der marodesten Radwege befindet sich beidseits der Paracelsusstraße. Um Anreize zu setzen, das Verkehrsverhalten zu verändern, und Emissionen zu reduzieren, bedarf es aber sicherer und komfortabler Radverkehrsanlagen. Die vorhandenen Mittel zur Sanierung und zum Unterhalt von Rad- und Fußverkehrsanlagen könnten durch Förderungen des Landes erhöht werden. So hat der Landtag am 18.01.2018 mit Drucksache 7/2343 beschlossen:
„Dabei ist der Finanzierungszweck „separate Radwege“ in „Radverkehrsinfrastruktur“ umzubenennen und gemäß § 2 Abs. 1 Ziffer 5 KStBFinG LSA als eigenständiger
Finanzierungstatbestand weiterhin festzuschreiben. Von den Beträgen nach § 1 Abs. 1 KStBFinG LSA sollen die Empfänger mindestens 8 % für den Bau von Radwegen
und anderen kommunalen Radverkehrsanlagen verwenden.“

Der ADFCbegrüßt,  dass das Land per Runderlass bereits im Jahr 2011 den Kommunen die Anwendung der ERA empfohlen hat. Der Stadt Halle stehen somit zusätzliche Finanzquellen zur Verfügung signifikante Verbesserun-gen seiner Radverkehrsinfrastruktur zu erreichen und die Stickoxid- und weiteren Emissionsbelastungen durch ein erhöhtes Radverkehrsaufkommen zu begegnen. Die konsequente Anwen-dung der ERA 2010 bei diesen Maßnahmen würde mehr Verkehrssicherheit und mehr Qualität generieren. Hierzu sei auch auf Befragungen von Radfahrern in Halle im Nachgang der Aktion „Kopf an Motor aus“ durch das Wuppertal Institut im Jahr 2010 aber auch auf die Ergebnisse der Fahrradklimatests aus dem Jahr 2014 und 2016 verwiesen. Unsichere Radverkehrsanlagen, Mängel an der Oberfläche, fehlender Bauunterhalt und fehlende Breite der Radwege sind immer wieder benannte Schwachstellen der  Radverkehrsinfrastruktur in Halle.

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit mehr als 160.000 Mitgliedern die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik und Tourismus. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konse-quente Förderung des Radverkehrs.

Internet: http://adfc-sachsen-anhalt.de/thema/regional/halle-saale/ und www.adfc-halle.de

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren ADFC fordert von Halle mehr Geld für Radwegsanierung

Schlagwörter: , ,

Dieses Thema enthält 22 Antworten und 10 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  keule vor 1 Jahr, 1 Monat.

Ansicht von 23 Beiträgen - 1 bis 23 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #312341

    Der ADFC Halle (Saale) plädiert an den Stadtrat, dem Antrag VI/2018/03722 zur Erhöhung der Mittel für die Sanierung von Fuß- und Radwegen zuzustimmen.
    [Der komplette Artikel: ADFC fordert von Halle mehr Geld für Radwegsanierung]

    #312342

    Wieviele haben die in Halle? Deutschland gesamt ist eher zweitrangig… Und vielleicht auch mal die Nutzerzahlen ins Verhältnis setzen…

    #312343

    Warum ist es wichtig wie viele Mitglieder im
    Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club e.V. (ADFC) aus Halle sind?
    Keine Mitgliedschaft- keine Radwege?
    Welche Nutzerzahlen meinst du, die von Radwegen?

    #312344

    Autofahrer haben ja auch die Pflicht beim ADAC Mitglied zu sein. Also gleiche Pflicht für alle.

    #312345

    Ich sehe immer nur sehr breite und unbenutzte Radwege, wenn ich Richtung Süden fahre

    #312346

    Mit dem Rad?

    #312347

    Meist mit der Bahn, manchmal mit dem Auto

    #312348

    Die Stadtverwaltung wird antworten: die Planungen sind abgeschlossen, die Fördermittel beantragt, da machen wir lieber nichts mehr!

    #312349

    „Die Stadtverwaltung wird antworten: die Planungen sind abgeschlossen, die Fördermittel beantragt, da machen wir lieber nichts mehr!“
    Aber ich denke, der Stadtverwaltung steht dein großer Macher vor. Deine Kommentare in letzter Zeit stimmen nachdenklich.

    Zugegeben muss man sagen, dass auch die Unterhaltungsmittel für Straßen allgemein ein Witz sind. Die Qualität und der Umfang des Unterhalts ist ja für alle sichtbar.

    #312369

    Autofahrer haben ja auch die Pflicht beim ADAC Mitglied zu sein. Also gleiche Pflicht für alle.

    Der ADAC macht, trotz negativer Presse über belanglose Auszeichnungen, wenigstens noch sinnvolle gemeinnützige Arbeit. Der ADFC ist halt eine reine Lobbyvereinigung, ähnlich stumpf und „gehaltvoll“ wie die vielen Vereine von Herrn Liste.

    #312370

    Seit wann gibt es eine ADAC-Pflicht? Und auch dieser Autofahrerclub, es gibt noch andere, ist eine Lobby-Vereinigung. Nichts mehr und nichts weniger.

    ¡Hay arte! ¡Hay poesía!… Debe haber cielo. ¡Hay Dios!
    Rosalía de Castro

    #312371

    Was macht denn der ADAC für gemeinnützige Arbeit, die nicht im Interesse ihrer Lobby liegt? Rennsport, etwa?
    Die Erklärungen, die der ADAC so von sich gibt sind genau so stumpf und „gehaltvoll“ wie man es von einem Lobbyverein halt erwartet. Da nehmen die sich alle nichts.

    #312374

    Der ADAC kümmert sich um den Erhalt des deutschen Kulturguts. Autofahren ist aktive Heimatpflege !

    #312406

    Was macht denn der ADAC für gemeinnützige Arbeit, die nicht im Interesse ihrer Lobby liegt? Rennsport, etwa?
    Die Erklärungen, die der ADAC so von sich gibt sind genau so stumpf und „gehaltvoll“ wie man es von einem Lobbyverein halt erwartet. Da nehmen die sich alle nichts.

    Wenn einer unserer Radrambos sich mal wieder etwas überschätzt, dann kann er sich u.U. z.B. über die größte Flotte an Rettungshubschraubern freuen. Was leistet der ADFC? Lobbyarbeit und z.B. kampf gegen Helmpflicht, was am Ende wenigstens der natürlichen Auslese dient.

    #312414

    Wenn einer unserer Radrambos sich mal wieder etwas überschätzt, dann kann er sich u.U. z.B. über die größte Flotte an Rettungshubschraubern freuen.

    Die fliegen sicherlich nicht in der Verlustzone, der ADAC ist ein kommerzieller Verein, da gibt’s nichts umsonst.

    #312420

    Es wird gemunkelt, selbst unter dem Mantel kirchlicher Unternehmen wird im Gesundheitssektor gutes Geld gemacht.

    #312431

    Die fliegen sicherlich nicht in der Verlustzone, der ADAC ist ein kommerzieller Verein, da gibt’s nichts umsonst.

    Bei e.V. und gGmbH? Wenn du da Insiderwissen hast, solltest du das melden. Ist halt doof wenn es nicht ins kleine Weltbild passt.

    #312529

    @nix idee, bei Radfahrern von natürlicher Auslese zu sprechen, lässt tief blicken. Fahr mal die Bernburger,- und Geiststraße lang, aber mit dem Fahhrad und setz einen Helm auf wegen der natürlichen Auslese.

    #312540

    Soll ich dir ein schönes Bild von meinem Helm oder den 3 Fahrrädern machen? Aus Anonymitätsgründen würde ich auf mehr verzichten. Ich finde Dummheit sollte über natürliche Auslese gelöst werden. Ich bin aber kein Weichei der immer herum heult und komme auf beiden Straßen sehr gut zurecht.

    #312542

    Zu Ostern denkt man in unserem Kurturkreis eher an Erlösen und nicht an Auslesen. Frohe Ostern!

    #312940

    Du meinst also alle, die zu dumm sind auf 50 cm zwischen Bordstein und Schienen zu fahren, für die es gefährlich ist von einem Radweg auf die Straße geleitet zu werden, die hinter parkenden Autos fahren müssen und nicht schnell genug mitkriegen, dass ein Autfahrer einfach die Tür aufreißt, dienen deiner natürlichen Auslese? Dann bleiben nur solche wie du übrig, weil sie so genial sind. Herzlichen Glückwunsch zu solch verqueren Ansichten von einem Weichei.

    #312945

    Herzlichen Glückwunsch zu solch verqueren Ansichten von einem Weichei.

    Leider passt sich die Welt ja an die Weicheier an. Schade eigentlich.

    #313089

    Aber du wirst auch mal alt- ach so natürliche Auslese.

Ansicht von 23 Beiträgen - 1 bis 23 (von insgesamt 23)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.