Wildcats verlängern vor Ostderby Vertrag mit Swantje Heimburg

16. Januar 2015 | Sport | Keine Kommentare

Mit dem Derby gegen den BSV Sachsen Zwickau am Sonntag um 16:00 Uhr in der ERDGAS Sportarena startet für die Wildcats die Rückrunde. Wenn es nach dem Geschmack der Gastgeber geht, könnte die Rückrunde so beginnen, wie die Hinrunde aufgehört hat. Die Wildcats sind seit sechs Bundesligaspielen ungeschlagen und wollen nun auch Revanche für das Hinspiel gegen Zwickau nehmen. „Ich erwarte ein sehr intensives Spiel, denn Zwickau ist eine sehr gute Mannschaft, welche aufgrund der deutlichen Niederlage gegen Rosengarten in der Vorwoche was gutzumachen hat“, sagte Elisa Möschter im Vorfeld der Partie. Die Außenspielerin fügte noch hinzu:
swantje
„Ich denke, wir haben in den letzten Spielen gezeigt, was wir können und uns das nötige Selbstvertrauen geholt.
Mit den zahlreichen Fans, die uns hoffentlich auch diesmal den Rücken stärken, können wir auch Zwickau schlagen.“
So frühzeitig wie noch nie sind bei dem SV UNION Halle-Neustadt die personellen
Planungen für die kommende Saison fast abgeschlossen. „Wir befinden uns auf der Zielgeraden, was unser Team für die kommende Saison betrifft. In den nächsten Wochen werden wir auch die Öffentlichkeit darüber informieren“, so Pressesprecher Marcel Gohlke.
In trockenen Tüchern ist bereits die Vertragsverlängerung für zwei weitere Jahre bis 2017 der beiden Rechtsaußen-Spielerinnen. Sowohl Elisa Möschter als auch Swantje Heimburg werden somit auch in den kommenden beiden Jahren das Trikot der Wildcats tragen. „Ich fühle mich in Halle sehr wohl, das Umfeld im Verein sowie die Trainingsbedingungen sind sehr gut und haben mich motiviert, den Vertrag vorzeitig zu verlängern“, erklärte Swantje Heimburg. Die Studentin auf Lehramt Sport und Deutsch war erst zu Beginn der Saison von Kirchhof nach Halle gewechselt.
Nach der Hinrunde lässt sich auch schon ein erstes Zwischenfazit zur neuen Spielstätte, der ERDGAS Sportarena, ziehen. Pressesprecher Marcel Gohlke ist besonders mit den Zuschauerzahlen zufrieden: „Unsere Fans haben den Umzug mitgemacht und wir konnten in den letzten Spielen die Zuschauerzahlen stetig steigern. In der alten Universitätssporthalle hatten wir einen Schnitt von 300 Zuschauern pro Spiel. Jetzt in der neuen, hochmodernen ERDGAS Sportarena liegen wir bereits im Schnitt über 500 Fans, die zu den Heimspielen der Wildcats kommen und die Tendenz ist steigend.“ Auch für Sonntag benötigt die Mannschaft die Unterstützung der Zuschauer. Das Derby wurde auch
deshalb zum Familientag ausgelobt. Eltern inkl. Kinder zahlen mit der Familienkarte nur 10,00 Euro Eintritt.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben