SV Halle startet Kindergartenprojekt und ruft zu Spenden auf

20. Dezember 2013 | Sport | Keine Kommentare

Gemeinsam mit zehn halleschen Kindergärten gibt der Sportverein Halle e.V. (SV Halle) im Januar 2014 den Startschuss zum Pilotprojekt ‚Sportkindergarten Halle’. Ausgebildete Übungsleiter werden dabei in den beteiligten Kindergärten wöchentliche Sport- und Bewegungsangebote durchführen.

Ziel ist es, die Kinder schon von klein auf für Sport zu begeistern und damit zur gesunden körperlichen und sozialen Entwicklung beizutragen. „Das ist wichtig. Die Kinder lernen, dank der Bewegung ihren Körper und auch ihre Umwelt bewusster wahrzunehmen. Leider entwickeln sich derzeit aber immer mehr Kinder zu kleinen ‚Sportmuffeln‘. Hier wollen wir gegen den Strom schwimmen“, erklärt Projektleiter Dr. Mathias Achter, der das Projekt organisatorisch leitet und wissenschaftlich gemeinsam mit Dr. Thomas Borchert von der Professur Sportdidaktik der Universität Potsdam begleitet.

Ab sofort können Unternehmen Patenschaften für einzelne Kindergruppen der beteiligten Kindergärten zum Preis von 1.500 Euro (Jahrespatenschaft) beziehungsweise 750 Euro (Halbjahrespatenschaft) übernehmen. Anmelden können sich Interessierte direkt beim SV Halle. Für die Zeit der Patenschaft begleiten die Sponsoren „ihre“ Kindergruppen selbstverständlich zu ausgewählten sportlichen Aktivitäten. Darüber hinaus werden sie in die Medienberichterstattung zum Projekt eingebunden.

„Ich erhoffe mir, dass möglichst viele Unternehmen in der Stadt unser Projekt unterstützen. Ist es doch eine gute Gelegenheit, in die Zukunft und Gesundheit unserer Kinder zu investieren“, sagt Dr. Christoph Bergner, Präsident des SV Halle.
Bei den Kindergärten und Eltern kommt das Projekt schon vor dem Start sehr gut an. Bereits jetzt gibt es eine Warteliste, die zeigt, dass das Interesse der Kindertagesstätten größer ist, als die Kapazität des Projektes in der Testphase.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben