Sehnenprobleme: Hallenser Falk Cierpinski muss New York Marathon absagen

1. November 2014 | Sport | Keine Kommentare

Beim Berlin Marathon vor einem Montag war er der schnellste Deutsche, beim Mitteldeutschen Marathon gewann er den Halbmarathon. Und auch beim New York Marathon wollte Falk Cierpinski eigentlich antreten. Doch nun muss der Sohn von Marathon-Legende Waldemar Cierpinski aufgeben.
Falk Cierpinski
Vor zwei Wochen habe er Probleme mit seiner Wade und anschließend mit der Achillessehne, erklärt der Sportler. “Nach ein paar Tagen Laufpause, Alternativtraining und intensiver Behandlung waren die Schmerzen weg, aber nach schon einem Lauf wieder da und die Sehne dick. Ich hab wirklich alles probiert aber so kann man einfach keinen Marathon angehen oder beenden, ich würde eine eine längere Verletzungspause riskieren. Ein Start wäre dämlich und so muss ich einfach vernünftig sein”, macht der Hallenser klar. Doch im kommenden Jahr werde er auf alle Fälle dabei sein.

In New York ist Cierpinski trotzdem. Schließlich waren Flug und Verlängerungswoche schon gebucht. Und weil er Karten für den Zielbereich hat, wird er doch etwas Marathonluft schnuppern, wenn auch nicht als Sportler, sondern nur als Zuschauer.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben