Neuer Kunstrasen für Turbine: die Hälfte ist zusammen

15. Dezember 2015 | Sport | Keine Kommentare

Vor einem Jahr hat der Turbine-Verein im halleschen Giebichensteinviertel seine ungewöhnliche Aktion „Wir stauben den alten Schotter ab“ gestartet. Denn weil der Turbine Sportpatz auf dem Felsen seit langem dringend einen Kunstrasenplatz braucht, das Geld dafür aber fehlt, legt ein ganzer Kiez zusammen.
felsenweihnacht
Die Idee ist ebenso simple wie genial: Auf der Turbine-Internetseite kann ab 10 Euro ein Quadratmeter virtueller Kunstrasen gekauft werden. Um das ehrgeizige Projekt zu realisieren, will der Verein 100 000 Euro an Eigenanteilen selbst zusammenbekommen, sagt Fördervereinschef Sven Ziegler. Und die Hälfte davon ist nun, nach knapp 12 Monaten, bereits geschafft. Darauf ist man auf dem Felsen ziemlich stolz.

Der Förderverein Turbine Halle e.V. möchte sich für die grandiose Unterstützung zu Gunsten des Projekts bedanken und das Kunstrasen-Bergfest am kommenden Sonntag mit Freunden und Förderern bei der 2. Felsenweihnacht gebührend feiern. Los geht es am 20. Dezember ab 16 Uhr auf dem Turbine-Gelände.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben