Nach Strafe für den HFC: Club will Geld von den Flitzern haben

11. November 2014 | Sport | 1 Kommentar

Das wird ein teurer Junggesellenabschied für den Halleschen FC. Drei Flitzer, die vor zwei Wochen bei HFC-Spiel gegen Wehen Wiesbaden nackt auf den Rasen des Erdgas Sportparks gerannt waren, müssen zahlen.
Der Club will die 3.000 Euro Strafe, zu der er vom DFB-Sportgericht verurteilt worden war, zurückhaben. In den kommenden Tagen werden die Männer laut Clubangaben eine entsprechende Zahlungsaufforderung erhalten. Die Männer stammen aus Lengefeld im Erzgebirge. Im Nachbarort Pockau hält der HFC sein alljährliches Trainingslager ab.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben