Lottogelder für Vereine und Projekte aus Halle

26. März 2015 | Sport | Keine Kommentare

Mehrere Projekte aus Halle (Saale) und dem Saalekreis dürfen sich über Gelder von Lotto freuen. Auf seiner 100. Sitzung seit Gründung der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt im Herbst 1991 hat der Aufsichtsrat heute landesweit 1,15 Millionen Euro freigegeben.

49.000 Euro erhält die Stiftung Händel-Haus Halle für die Händelfestspiele vom 30. Mai bis 14. Juni 2015 in Halle. Die Händelfestspiele gelten seit Jahren als regional und international bedeutendstes und größtes Musikfest Sachsen-Anhalts. Laut Stiftung zählen die Festspiele jährlich rund 45.000 Besucher. In diesem Jahr sind neben Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten in Halle und Umgebung auch Aufführungen im historischen Goethe-Theater in Bad Lauchstädt (Saalekreis) geplant.

Die Kirchliche Stiftung Petersberg bekommt 36.000 Euro für den dritten Bauabschnitt (Turm) der Sanierung der Stiftskirche Petersberg. Das Gotteshaus ist ein herausragender kulturhistorischer Ort, da sich hier das erste Grabgelege des Wettiner Geschlechts befindet. Zudem ist es eine Station an der Straße der Romanik und des Lutherweges. Bis 2018 sind weitere Bauabschnitte geplant. LOTTO Sachsen-Anhalt hat die Sanierungsarbeiten in der Stiftskirche Petersberg bereits mit 150.000 Euro finanziell begleitet.

70.000 Euro bekommt der Motorsportclub Teutschenthal e. V. für die Motocross-Weltmeisterschaft am 20. und 21. Juni 2015. ZU den Läufen werden ca. 40.000 Besucher erwartet. 200 Teilnehmer und Spitzenteams aus 30 Ländern gehen an den Start. LOTTO Sachsen-Anhalt hat den Verein bislang mit rund 830.000 Euro bei verschiedenen Veranstaltungen und Maßnahmen finanziell unterstützt.

Der Sportverein Halle e. V. erhält 49.000 Euro für die Vorbereitung und Teilnahme von Sportlern des SV Halle an nationalen und internationalen Meisterschaften des Nachwuchsleistungssports 2015. Mit dem Geld werden u. a. die Teilnahme von Sportlern an Trainingslagern und Wettkämpfen sowie die Anschaffung neuen Trainingsmaterials unterstützt. LOTTO Sachsen-Anhalt hat den SV Halle bislang bereits mit rund 2,8 Millionen Euro gefördert.

Für den 42. Internationalen Chemiepokal vom 22. bis 26. Juli in Halle erhält der Deutsche Boxsport-Verband 30.000 Euro. Bei dem traditionsreichen Boxturnier sind sieben Veranstaltungen an vier Wettkampftagen in zehn Gewichtsklassen vorgesehen. Es werden 130 Athleten aus ca. 20 Ländern erwartet. Veranstaltungsort ist das Maritim Hotel Halle.

26.000 Euro bekommen die Halleschen Leichtathletik-Freunde e. V. für die Halleschen Werfertage am 16. und 17. Mai 2015. Der Wettbewerb findet zum 41. Mal statt. Die nationale und internationale Wurfelite trifft sich in Halle traditionsgemäß zum Saisonauftakt. 500 Sportler aus 30 Ländern werden erwartet. In diesem Jahr soll erstmals auch ein Kinder-Leichtathletikfest durchgeführt werden.

Für den zweiten Bauabschnitt beim Neubau einer Speedskateanlage werden dem Halleschen Inline Skate Club e. V. 24.000 Euro bereitgestellt. Der Rollsportverein hat rund 60 Mitglieder, die Hälfte sind Kinder und Jugendliche. Die Anlange soll für das Training im Breiten- und Leistungssport sowie für Wettkämpfe genutzt werden. Allerdings ruhen derzeit die Bauarbeiten wegen Streitigkeiten.

21.000 Euro bekommt der Hallesche Kanu-Club 54 e. V. für das dritte Projektjahr Parakanu „auf dem Weg nach Rio 2016“. Der Verein ist Landesleistungsstützpunkt im Kanu-Rennsport und fördert gezielt den Behindertensport. Sportler mit Handicap bereiten sich gezielt auf die Paralympics 2016 in Rio vor. Ziel ist, dass sich mindestens ein Boot aus Halle für den Wettbewerb qualifiziert. Mit dem Geld von LOTTO Sachsen-Anhalt sollen neue Trainings- und Ausrüstungsgeräte angeschafft werden.

Print Friendly, PDF & Email
Tags:

Kommentar schreiben