Hochwasser schädigt 19 Hallesche Sportvereine schwer

12. Juni 2013 | Sport | 1 Kommentar

Das Hochwasser der Saale hat in Halle nicht nur Wohnhäuser und Geschäftsräume überflutet, sondern auch bei vielen Sportvereinen große Schäden angerichtet.

Nach Angaben des Stadtsportbundes sind 19 Vereine betroffen. So standen Plätze und Vereinsheim des Tennisclub Sandanger komplett unter Wasser, ebenso wie die benachbarten Flächen des HFC. Ebenfalls betroffen: der HTC Peißnitz, Landesanglerverband, Feldbogengilde, Rudervereinigung Böllberg/Nelson, Budokai, Ruderclub im USV, Böllberger SV, VoDao Vietnam, Modell-Sport-Club, WSC Rabeninsel, Eissport, Boxring Eintracht, Tennis im USV, Golfclub Halle, Hallescher Anglerverein sowie durch den um 5 Meter erhöhten Wasserstand am Osendorfer See der HKC 54 und der Drachenbootverein.

Als erste Maßnahme hat der Stadtsportbund Halle e.V. ein Einsatzteam zusammengestellt. Vereinen wurde eine ausführliche Schadensdokumentation empfohlen, um Versicherungsangelegenheiten schnell abwickeln zu können. Zudem sagte der SSB seine Unterstützung bei den Aufräumarbeiten mit seinem Einsatzteam zu. Weiterhin riet er den Vereinen eine Bauförderung für das Jahr 2014 zu beantragen.

Außerdem werden Spenden gesammelt:
Kontoinhaber Stadtsportbund Halle e.V.
Kontonummer 101162187
Bankleitzahl 80093784
Kreditinstitut Volksbank Halle (Saale) e.G.
Verwendungszweck „Hochwasser SSB“ oder „Hochwasser Vereinsname“

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben