HFC bleibt weiterhin sieglos, VfL holt drei Punkte

29. September 2012 | Sport | 1 Kommentar

Der Hallesche FC ist in der Realität der dritten Fußballliga angekommen. Die Hallenser verloren am Samstagnachmittag ihre Auswärtspartie gegen den 1. FC Heidenheim mit 3:1. Es war das sechste Spiel des Köhler-Trupps ohne Sieg.

In der ersten Halbzeit konnte der HFC gut mit dem Tabellenfünften mithalten. Und auch nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste von der Saale besser ins Spiel. In der 67. Minute gelang dem HFC sogar der Befreiungsschlag, Marco Hartmann verwandelte eine Vorlage von Erich Sautner per Kopf zum 1:0-Führungstreffer für den HFC. Doch was dann passiert, ließ selbst hartgesottenen Fans den Atem stocken. Innerhalb von nur elf Minuten kassierten die Hallenser drei Gegentore und gingen am Ende als Verlierer vom Platz. Die Niederlage beschert den Saalestädtern nun auch noch den unglücklichen 13. Tabellenplatz.

Erfolgreich war dagegen der VfL Halle 96 in der Fußball-Oberliga. Die Mannschaft besiegte Fortuna Chemnitz mit 0:3. Braun hatte die Hallenser in der 17. Minute in Führung gebracht, Neigenfink traf in der 37. und der 92. Minute.

Auch der BSV Ammendorf konnte überzeugen. Die Hallenser gewannen beim 1. FC Lok Stendal mit 4:0 und stehen nun auf Tabellenplatz 2.

Die zweite Mannschaft vom Halleschen FC musste in der Oberliga die Tabellenführung abgegeben. Das HFC-U23-Team verlor gegen Wacker Nordhausen mit 1:3. Dabei hatten die Hallenser zunächst in Führung gegangen. Nordhausen konnte durch einen Foulelfmeter ausgleichen und später noch zwei weitere Treffer landen.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben