Gleich drei Lions-Spielerinnen für Nationalmannschaft nominiert

1. Mai 2013 | Sport | Keine Kommentare

Mit Laura Hebecker, Julia Gaudermann und Christina Schnorr sind gleich drei Spielerinnen der SV Halle Lions für die Damen-Nationalmannschaft im Basketball nominiert.

Laura Hebecker ist gerade mächtig im Stress. Da ist zum einen die Abiturphase. Die Schülerin des halleschen Sportgymnasiums befindet sich momentan auf der Zielgeraden ihrer schulischen Laufbahn. Doch zwischen Integralrechnung, Gedichtsinterpretation oder Fremdsprachenvokabeln sorgen sportliche Höhepunkte für zusätzlichen Termindruck. Dieser ist jedoch höchst angenehmer Natur, denn nach der Einladung zum Lehrgang der deutschen U20-Nationalmannschaft flatterte in der Zwischenzeit die nächste Nominierung vom Basketballbund in den Briefkasten der jungen Hallenserin.

Eine Etage höher, bei der Damennationalmannschaft, ist Hebecker mittlerweile ebenfalls gefragt. Auch Bundestrainerin Alexandra März möchte im Rahmen des Aufgalopps zum Nationalmannschaftssommer mittlerweile auf die Dienste der Flügelspielerin bauen. Vom 8. bis zum 10. Mai 2013 trifft sich die Elite des deutschen Damenbasketballs im Olympiastützpunkt Heidelberg zu einem Lehrgang mit zwei anschließenden Testspielen in Luxemburg gegen die Auswahl des kleinen Nachbarlandes (11./12.05.2013).

Doch die Freude im Lager der SV Halle LIONS über diese Nominierung des halleschen Eigengewächses wird sogar noch weiter angefacht, weil der eigene Vereinsname auf der Einladungsliste nicht nur einmal zu lesen war. Auch Julia Gaudermann und Christina Schnorr, die beide im letzten Sommer nach Halle wechselten, um hier den nächsten Schritt in ihrer sportlichen Entwicklung anzugehen, wurden nun zu Damennationalspielerinnen „befördert“ und zu diesem Lehrgang eingeladen. Alle drei Nominierten traten in dieser Spielzeit in allen 22 Hauptrunden- sowie den 3 Playoff-Spielen für die SV Halle LIONS an und waren mit über 20 Minuten Einsatzzeit im Schnitt maßgeblich am zweiten Tabellenplatz nach der Hauptrunde, der besten Platzierung einer halleschen Damenmannschaft in der höchsten Spielklasse seit der Wiedervereinigung, beteiligt. Nun also folgte die Belohnung auf den
Fuß.

Für Stolz und Begeisterung sorgen diese Nominierungen im LIONS-Lager. Drei Spielerinnen der halleschen Basketballerinnen bei der Damennationalmannschaft – man muss schon sehr lange in der Chronik des Basketballs in der Saalestadt blättern, um Derartiges zu finden.


(Fotos: Uwe Köhn)

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben