Erdgas Arena: Halles neuer Ballsport-Tempel wurde eingeweiht

23. August 2014 | Sport | Keine Kommentare

„Wir haben es in weniger als einem Jahr Bauzeit geschafft“, freute sich Jana Kozyk, Geschäftsführerin der GWG. Das Wohnungsunternehmen wird die neue Ballsporthalle betreiben, die am Samstag als „Erdgas Sportarena“ offiziell eröffnet wurde.

Die Diskussionen um die Ballsporthalle reichen weit zurück. Schon 2008 fasste der Stadtrat den Baubschluss, erinnerte Bodo Meerheim, Stadtrat für „Die Linke“ und Präsident der Wildcats des SV Union Halle-Neustadt. Die Wildcats durften auch als erste Mannschaft die neue Halle „einweihen“. Mit einem Spiel gegen die Spreefüxxe aus Berlin

Die neue ERDGAS Sportarena verfügt über eine Sportfläche von 27 x 45 Metern, die in drei Hallendrittel geteilt werden kann. Das Gebäude hat eine Fläche von 47 x 59 Meter mit einer lichten Höhe von 10 Metern. Die Halle ist für den Wettkampf- und Trainingsbetrieb sowie als Drei-Felder-Halle für den Schul- und Dienstsport ausgestattet und nutzbar.

Die neue Erdgas Arena dient unter anderem als Trainings- und Spielstätte für die Basketballerinnen des SV Halle Lions und die Handballerinnen des SV Union Halle-Neustadt. Für beide Vereine nicht nur eine Verbesserung in Bezug auf die Ausstattung und Modernität der Spielstätte, sondern auch in Bezug auf mögliche Besucher. Die Halle bietet 1.200 Zuschauern Platz, darunter 988 Sitzplätze beim Handball und 1038 beim Basketball. GWG-Chefin Jana Kozyk äußerte insgeheim auch die Hoffnung auf einen Aufsteig bei den Wildcats und einen Meistertitel bei den Lions.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben