DFB-Frauen treffen in Halle auf Ungarn, Flüchtlinge sind eingeladen

15. September 2015 | Sport | Keine Kommentare

Das erste Länderspiel der Frauen-Fußball-Nationalmannschaft nach der WM findet am 18. September 2015 im Erdgas Sportpark statt.

Zu diesem EM-Qualifikationsspiel sind nun 100 Flüchtlinge eingeladen. Darüber informierte Nationalmannschaftsmanagerin Doris Fitschen. Das Spiel beginnt um 16 Uhr und wird im ZDF übertragen. Gespielt wird gegen Ungarn. Deshalb ist die Geste aus ein Symbol. Ungarn geht derzeit rigoros gegen Flüchtlinge vor.

Obendrauf profitieren auch zwei hallesche Vereine vom Besuch der Nationalmannschaft. Die SG Einheit Halle und der FC Halle-Neustadt dürfen am Donnerstag beim öffentlichen Training teilnehmen. Damit soll die vorbildliche Integrationsarbeit gewürdigt werden.

Die EURO in den Niederlanden wird im Juli 2017 erstmals mit 16 Teams ausgetragen. Die Qualifikation dazu bestreiten jeweils fünf Mannschaften in acht Gruppen. Die acht Staffelsieger und sechs besten Gruppenzweiten qualifizieren sich für die Endrunde, die beiden anderen Gruppenzweiten bestreiten zwischen dem 17. und dem 25. Oktober 2016 die Play-offs.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben