Bundespolizei stellt Auflagen für Pokalfinale HFC-FCM

7. Mai 2014 | Sport | 4 Kommentare

In einer Woche steigt im Erdgas Sportpark in Halle (Saale) das Finale im Fußball-Landespokal zwischen dem Halleschen FC und dem 1. FC Magdeburg, Für die Partie am 14. Mai 2014 findet um 18.30 Uhr hat die Bundespolizei einige Auflagen aufgestellt.
Erdgas Sportpark2
Aus Sicherheitsgründen ist für mit der Bahn reisende Fußballfans die Mitnahme von Glasflaschen, Getränkedosen und pyrotechnischen Gegenständen in den Reisezügen auf dem Netz der Eisenbahnen des Bundes verboten worden. Hierzu hat die Bundespolizei eine Allgemeinverfügung erlassen.

Dieses Verbot gilt vom 14. Mai 2014, 13:00 Uhr bis 15. Mai 2014, 02:00 Uhr für die an- und abgehenden Regelzugverbindungen auf dem Netz der Eisenbahnen des Bundes zwischen Magdeburg-Dessau-Bitterfeld-Halle(Saale) sowie zwischen Magdeburg-Köthen-Halle(Saale) und zurück.

Die Untersagung ist laut Bundespolizei erforderlich, da in der Vergangenheit alkoholisierte Gruppierungen im Zusammenhang mit einem Fußballspiel erhebliche Straftaten begangen und dadurch andere Reisende gefährdet und das Eigentum der Deutsche Bahn AG beschädigt haben. Hierbei sind wiederholt Glasflaschen und Getränkedosen gezielt als Wurfgeschosse gegen Polizeibeamte, andere Fangruppierungen oder Schienenfahrzeuge eingesetzt worden.

Die Einhaltung des Verbotes werde durch Einsatzkräfte überwacht. Die Bundespolizei weist darauf hin, dass an den Zusteigebahnhöfen Kontrollen durchgeführt werden. Man bitte darum, rechtzeitig vor Abfahrt der Züge an den entsprechenden Bahnhöfen zu erscheinen. Bei Zuwiderhandlungen oder Weigerungen gegen die Allgemeinverfügung könne es zu einem Platzverweis durch die Bundespolizei beziehungsweise zu einem Beförderungsausschluss durch das Eisenbahnverkehrsunternehmen kommen.

Print Friendly, PDF & Email
4 Kommentare

Kommentar schreiben