Heute gibt’s „Giftblätter“: Kinderschutzbund Halle schaltet Zeugnistelefon

18. Juli 2014 | Soziales | Keine Kommentare

Am heutigen Freitag ist es wieder soweit, in Sachsen- Anhalt gibt es die Zeugnisse. Für viele Kinder und Jugendliche aber auch Eltern beginnen damit die Sorgen und Probleme. Aus diesem aktuellen Anlass möchten wir Sie bitten, über unsere Angebote zu informieren. Unsere langjährige Erfahrung am Kinder- und Jugendtelefon hat gezeigt, dass gerade der Tag der Zeugnisausgabe für viele Teenies der Tag der Wahrheit ist und sie der Situation: „Wie sage ich es meinen Eltern?“ meistens nicht gewachsen sind.

Aus diesem Grund hat der Deutscher Kinderschutzbund BV Halle e.V. das Kinder- und Jugendtelefon am 18.07.2014 gesondert geschalten. In der Zeit von 13.00 bis 20.00 Uhr können sich Kinder, Jugendliche und auch Eltern moralische Unterstützung holen.
Über Sorgen und Ängste sprechen zu können, entlastet die Kinder und Jugendlichen und macht ihnen Mut, den Dschungel des Schulalltags besser selbständig zu meistern. Dies beugt gleichzeitig Frust und Gewalt vor. Hierfür erarbeiten die TelefonberaterInnen mit den Ratsuchenden gemeinsam Lösungswege nach dem Prinzip Hilfe zur Selbsthilfe.

Auch Eltern quälen nach einem „schlechten“ Zeugnis viele Fragen! Wie reagiere ich richtig? Wie kann ich meinem Kind helfen? Hat mein Kind eine Zukunft?
Ausgebildete ehrenamtliche TelefonberaterInnen am Elterntelefon sind für diese Eltern da, und versuchen mit ihnen gemeinsam eine individuelle Lösung zu finden.
Beide telefonische Angebote sind kostenfrei und anonym.

Das Kinder- und Jugendtelefon ist unter der Nummer: 0800 111 0 333 zu erreichen, das Elterntelefon unter der Nummer: 0800 111 0 550 (keine Sonderschaltung)

Beide Beratungstelefone sind auch außerhalb des Zeugnistages erreichbar. Das Kinder- und Jugendtelefon ist montags bis samstags von 14.00 bis 20.00Uhr geschalten, das Elterntelefon ist montags bis freitags von 9.00-11.00Uhr und dienstags und donnerstags von 17.00-19.00 Uhr geschalten.

Hier ein paar Tipps für die Eltern:

Zeigen sie als Eltern Interesse und Verständnis für die Probleme ihrer Kinder, vermeiden sie Vorwürfe, dass ändert keine Note. Beteiligen sie Ihre Kinder bei der Suche nach der richtigen Lösung. Nehmen sie sich gemeinsam Zeit! Erkennen sie Leistungen an, aber belohnen sie ein gutes Zeugnis nicht über Gebühr, das schafft zusätzlichen Leistungsdruck.

Und denken sie immer daran, die Schule wird später mal eine kleine Episode im Leben ihres Kindes gewesen sein.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben