„Vermieten verbieten!“ – Lautstarker Protest bei letzter Schlüsselübergabe

29. Juni 2022 | Soziales | 1 Kommentar

Gestern Nachmittag war es dann soweit. Um 16 Uhr musste auch der Betreiber des letzten noch verbliebenen Gewerbes, dem Bistro Lorraine, in der Große Steinstraße 34 seinen Schlüssel abgeben.

Das Gebäude in der Große Steinstraße 34 ist einer der letzten bewohnten unsanierten Altbauten im Zentrum von Halle (Saale). Bereits seit Beginn des Jahres soll es auf Wunsch des neuen Eigentümers kernsaniert werden. Dies wiederum werde sich jedoch deutlich in den Mieten der aktuellen Bewohnerinnen und Bewohner niederschlagen, hieß es seitens des neuen Vermieters.

Unter dem Motto „Vermieten verbieten! Wohnen für Alle!“ hatten sich bereits mehrfach zahlreiche Protestierende mit den Betroffenen solidarisiert, die gegen die Mieterhöhung gerichtlich vorgehen. (HalleSpektrum berichtete)

Derweil mussten jedoch alle Gewerbe, die sich zum Teil seit Jahrzehnten im Erdgeschoss des Gebäudes befanden, ihren Standort verlassen. Als letztes stand gestern Nachmittag die Schlüsselübergabe des Bistros Lorraine an, deren Eigentümer sich aufgrund fehlender finanzieller Möglichkeiten nun gezwungen sah, für immer die Türen zu schließen.

Um Solidarität mit dem Betreiber des Lorraine zu zeigen, hatten sich knapp 50 Personen zu einer Kundgebung zusammengefunden und die Verbindung zwischen Ludwig-Stur-Straße und Große Steinstraße zeitweilig besetzt. Unter Polizeischutz und lautem Protest begleiteten sie um Punkt 16 Uhr dann die Schlüsselübergabe, zu welcher nicht etwa der neue Eigentümer selbst, sondern eine Vertreterin gekommen war.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben