Südstadt bekommt neuen Kiez-Treff

1. Mai 2013 | Soziales | Keine Kommentare

Die Südstadt hat einen neuen Kiez-Treff. Am Mittwoch hat die Caritas in der Mailänder Höhe 6 in Halle (Saale) ihr neues Projekt eröffnet.

Eingerichtet wurden Gruppen- und Beratungsräume eingerichtet um Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien. Mit dem Kiez-Treff, als niedrigschwelliges und aufsuchenden Angebot, will die Caritas über Gruppen- und Gesprächsangebote Kinder und Jugendliche erreichen, sie positiv in ihrer Entwicklung stärken und gleichermaßen präventive Angebote für die ganze Familien vorhalten.

In der Silberhöhe und Südstadt leben viele Großfamilien und alleinerziehende Mütter. Neben Defiziten in der Erziehung und häufigen Überforderungen, sind bei der Ballung von benachteiligten Familien diverse Schwierigkeiten zu verzeichnen. Aufgrund gegenseitiger Anzeigen und Kindeswohlgefährdungen, sind Polizei und Jugendamt häufig am Wochenende im Einsatz. Hier setzt die Caritas an.

Das Projekt „Mailänder Höhe“ verfolgt die Zielstellung, Kinder und Jugendliche von 8 bis 14 Jahren im Sozialraum in ihrer sozialen und schulischen Entwicklung zu unterstützen. Über eine Aktivierung der Familien vor Ort, sollen Potentiale und Ressourcen zur Selbsthilfe erschlossen und nutzbar gemacht werden. Eltern sollen in ihrer Erziehungskompetenz gestärkt und unterstützt werden. Durch ein frühzeitiges Erkennen von Problemlagen in Familien wird präventiv möglichen Fehlentwicklungen von Kindern, Überlastungssituationen von Eltern und daraus resultierenden Kindeswohlgefährdungen entgegengewirkt. Ziel ist es, die Familien in ihren Lebenssituationen zu begleiten, ihr Lebensumfeld positiv zu verstärken und die bestehenden Netzwerke im Sozialraum für sie zu aktivieren.

Durch soziale Gruppenarbeit und offene Präventivangebote mit Kindern, Jugendlichen und Familien soll an den lebensnahen und relevanten Themen wie Kommunikation, Schule, Freizeit und Sport, Ernährung gearbeitet werden. Auch die Vorbereitung und Begleitung bei Behörden- und Ämtergängen wird angeboten.

Neben der konkreten thematischen Arbeit, soll den Teilnehmern ein geschützter Raum geboten werden, in dem sie ihre Fähigkeiten und Kompetenzen ausprobieren und weiter entwickeln können. Ebenso soll an sozialen Basiskompetenzen wie Kritikfähigkeit, Leistungswillen und Frustrationstoleranz gearbeitet werden. Im Zentrum stehen auch eher universelle Angebote zu Tagesstruktur, Biorhythmus, Ernährung und kognitive Leistungsfähigkeit. Viele Kreativangebote runden das Angebot der Caritas ab.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben