Sondersitzung soll Fördermittel für Schöpfkelle retten

9. Juli 2013 | Soziales | 1 Kommentar

Mit einer Sondersitzung des Sozial-, Gesundheits- und Gleichstellungsausschusses sollen die Fördermittel für das Begegnungszentrum Schöpfkelle gerettet werden. Die Sitzung ist wegen einer fehlgelaufenen Abstimmung notwendig geworden.

Vor zwei Wochen hatten die Räte jeweils mit einem Patt den Antrag der Stadtverwaltung und einen Änderungsantrag abgelehnt. Die acht anwesenden Ausschussmitglieder konnten sich nicht auf eine Summe einigen. Im Gespräch waren 27.054 Euro (Vorschlag der Stadtverwaltung) und 68.757,54 Euro (Vorschlag Linke, Grüne, Neues Forum).

Nun haben Linke, Grüne und Neues Forum einen neuen Antrag formuliert. Diesmal soll die Stadtverwaltung 55.000 Euro locker machen. Die Summe sei nötig, „um eine Arbeitsfähigkeit der Begegnungsstätte „Schöpfkelle“ auch im Jahre 2013 zu Gewährleisten.“ Ohne schnelle Zustimmung drohe eine Schließung der Einrichtung auf der Silberhöhe.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben