Schlosserstraße: MDR-Fernsehen zu „Missbrauch deutscher Sozialsysteme“

15. April 2019 | Soziales | 70 Kommentare

Brennpunkt Schlosserstraße in Halle (Saale): Hierher ziehen immer mehr EU-Ausländer aus Südosteuropa. Angelockt werden sie von windigen Geschäftemachern und einer Gesetzeslücke. „Exakt – Die Story“ hat vor Ort und in Südosteuropa recherchiert, wie die Einwanderung in deutsche Sozialsysteme funktioniert – zu sehen am Mittwoch, 17. April, um 20.45 Uhr im MDR-Fernsehen.

Jedes Jahr suchen bulgarische und rumänische Staatsangehörige ihr Glück in Deutschland. Viele von ihnen arbeiten hart – oft in Branchen, in denen Deutsche nicht mehr arbeiten wollen. Sie sind eine wichtige Stütze für die deutsche Wirtschaft.  

Doch es gibt auch Probleme mit der Zuwanderung aus Südosteuropa. Obwohl die Bundespolitik im Rahmen der EU-weiten Arbeitnehmerfreizügigkeit versprochen hat, dass es keine Einwanderung in die Sozialsysteme geben soll, häufen sich gerade diese Fälle zu Tausenden. Recherchen von „Exakt – Die Story“ haben jetzt ergeben, dass windige Geschäftemacher eine Lücke im Gesetz ausfindig gemacht haben, die eine fast risikolose Einwanderung von EU-Ausländern in die deutschen Sozialsysteme ermöglicht. Der Trick: Scheinselbständigkeit oder Scheinbeschäftigung.

 Betroffen sind rund 20 Städte, dazu gehören beispielsweise Halle, Magdeburg, Duisburg und Hagen. Seit 2011 ist das Problem bekannt, doch bislang gab es nur halbherzige Versuche, es zu lösen. In Halle fand kürzlich sogar eine großangelegte Razzia der Bundespolizei statt. Gesucht wurden rumänische Schleuser, die im „Problemviertel“ Schlosserstraße wohnen sollen.

 „Exakt – Die Story“ wirft einen Blick hinter die Kulissen dieser Form der Einwanderung. Wer profitiert davon? Warum gelang es bislang nicht die Gesetzeslücke zu schließen und dem Treiben einen Riegel vorzuschieben? Die Suche nach den Hintermännern führt die Autoren bis nach Südosteuropa.

Schlosserstraße in Halle. Luftbild (c) Google

 

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren Schlosserstraße: MDR-Fernsehen zu „Missbrauch deutscher Sozialsysteme“

Dieses Thema enthält 70 Antworten und 15 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Porbitzer vor 4 Wochen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 71)
  • Autor
    Beiträge
  • #343319

    Also hast Du auch die Sendung verpasst?

    #343358

    teu

    So kann man das nicht sagen.
    Ich leiste mir magenta tv.
    Kann also gucken was ich wann will.

    #343359

    Ich meinte nicht dich, sondern unseren bunten Freund.

    #343380

    War schon ganz interessant, wie die die Probleme der Schlosserstraße ohne die bisherigen Lügen offen angesprochen wurden. Auch der erstmalige Blick in den Innenhof mit der „Mauer“ war interessant.

    #343384

    Ist jetzt nicht so weit, du hättest dich jederzeit vor Ort informieren können.
    Der Blick in den Innenhof geht meist sogar aus dem Auto.

    #343385

    „du hättest dich jederzeit vor Ort informieren können.“
    Hast vielleicht recht, die Haustür war ja so demoliert, aufgehebelt und aus der Angel gerissen, dass sie sich nicht mehr schließen lässt. Ich nehme an, dass man ohne Hindernis in den Hof gelangen kann. Da kann jeder sehen, dass die „Sperrmüllbereitstellung“ (O-ton Gutmensch)
    sich im Hof fortsetzt.
    Nur die Informationen über die Sozialbezieher-Banden hätte ich nicht bekommen.

    #343439

    Frau Merkel hat bekanntlich keine Kinder und kann deshalb auch keine Mutti sein. Hätte sie Kinder würde sie wahrscheinlich nicht ihre Politik nach dem Leitsatz ausrichten ist mir doch egal was aus der Zukunft in Deutschland wird, meine Kinder brauchen darunter nicht zu leiden.
    Mir ist die Zukunft meiner Kinder und Enkelkinder nicht egal. Ich wünsche denen nicht dass sie in 40-50 Jahren im Islam leben müssen.
    Allen Usern wünsche ich ein schönes Osterfest.

    #343444

    Inschallah.

    #343445

    Mir ist die Zukunft meiner Kinder und Enkelkinder nicht egal. Ich wünsche denen nicht dass sie in 40-50 Jahren im Islam leben müssen.
    Allen Usern wünsche ich ein schönes Osterfest.

    Was soll dieses Geschreibsel? Mir ist die Zukunft meiner Kinder und Enkelkinder auch nicht egal!! Aber so zu tun, als ob unsere Kanzlerin auch für die Zustände in der Schlosserstraße mit verantwortlich wäre, ist mehr als „kleinkariert“- freundlich ausgedrückt! Hättest dir mal den Bericht genau ansehen sollen, dann hättest du wahrscheinlich mitbekommen, wo die Ursachen liegen. Schlimm ist nur, dass es noch etliche Hausbesitzer gibt, die damit Geld verdienen- viel Geld!!

    #343447

    Dann sieht es so aus, dass @museumsratte den Bericht im Fernsehen gesehen hat. Die Anderen offenbar nicht. Und ich gebe zu: ich auch nicht, war auf einer anderen Veranstaltung.

    #343448

    Roma werden immer dorthin gehen, wo es ihen besser geht und sie wollen sich in aller Regel auch nicht integrieren, es sind ja auch die Politiker, die die sozialen Anreize mit Familiennachzug für Arbeitnehmer und Selbständige, Aufstockung für Scheinselbständige wie die 80 Roma-Schrottfirmen in Halle, Kindergeld für Kinder im Ausland auf deutschem Niveau und den vielen Möglichkeiten des Abzockens geschaffen haben. Jetzt ducken sie sich weg, sagen gar nichts oder schieben alles auf EU-Regelungen, gegen die man nichts machen könne.
    Am 26. Mai werden sie die Quittung bekommen.

    #343449

    Dann sieht es so aus, dass @museumsratte den Bericht im Fernsehen gesehen hat. Die Anderen offenbar nicht. Und ich gebe zu: ich auch nicht, war auf einer anderen Veranstaltung.

    Hab ich, zwar erst zwei Tage später über „Sendung verpasst“. Ich hätte mir gewünscht, dass der Beitrag auch mal die Hausbesitzer beim Namen nennt- leider nein. Scheint für sie aber ein Riesengeschäft zu sein. Dafür gab es bereits schon mehrere Beispiele in Halle, unter anderem in der Georg-Dimitroff-Straße in Ammendorf (alte Fleischerei). Natürlich sollte sich hier etwas ändern, so einfach wird as aber nicht sein, da man vor allen Dingen auch an dem EU-Recht „feilen“ müsste, durch dass ja erst die Rumänen die Möglichkeit haben in andere, europäische Staaten zu gehen. Auch das wurde in dem Beitrag gesagt. Also liebe Forenmitglieder, ansehen, Nachdenken, nochmals Nachdenken und dann erst Meinung äußern!! HeiWu macht das und schreibt erst dann!!

    #343450

    Roma werden immer dorthin gehen, wo es ihen besser geht

    Das dürfte nicht nur auf Roma zutreffen. Was glaubst du, ist der Grund für den Bevölkerungsschwund in Sachsen-Anhalt?

    #343451

    Roma werden immer dorthin gehen, wo es ihen besser geht

    Das dürfte nicht nur auf Roma zutreffen. Was glaubst du, ist der Grund für den Bevölkerungsschwund in Sachsen-Anhalt?

    Genau!! Wenn das so weiter geht wird wohl Herr Söder bald eine Mauer bauen zwischen dem Feistaat und dem Rest der Welt.

    #343452

    Man kann das nicht einfach auf die EU schieben. Deutschland ist Mitglied der EU und noch dazu ein starkes. Es kann mir keiner erzählen, dass Deutschland keine Änderung erreichen könnte. Es will anscheinend nicht.

    Heinzi, was soll das Gejammere von „nicht gesehen“. Für solche wie dich habe ich doch den Beitrag verlinkt.

    #343453

    Du verlinkst oft Zeug, das Du nicht gelesen oder verstanden hast.

    #343454

    Genau!! Wenn das so weiter geht wird wohl Herr Söder bald eine Mauer bauen zwischen dem Feistaat und dem Rest der Welt.

    Die AfD plakatiert zur Kommunalwahl gerade die Stadt zu mit „Grenzen sichern“. Offenbar wollen die die Stadtmauer wieder aufbauen.

    #343456

    Hier ein Bild aus dem Video:

    Bilder hochladen

    In der Mitte die Grenzsicherung. Rechts Kontrollverlust. Links ohne Kontrollverlust.

    #343457

    Zum Missbrauch der Sozialsysteme gibt es heute übrigens einen interessanten Spiegel-Artikel:

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/tenhagens-finanztipps-so-kann-vermoegen-gerechter-verteilt-werden-a-1263524.html

    #343460

    CDU/SPD/GRÜNE/FDP/LINKE , von der AfD Altparteien genannt, haben ein Klima geschaffen, dass sich die Behörden offenbar vor lauter Angst der Fremdenfeindlichkeit bezichtigt zu werden, nicht trauen, gegen den Sozialmissbrauch der Roma einen harten Kurs zu fahren. Wenn wir Gadje, wie uns die Roma nennen, so dumm sind, dann kann man nach ihrem Verständnis die Dummheit auch ausnutzen.
    Gadje Wolli

    #343465

    dass sich die Behörden … nicht trauen, gegen den Sozialmissbrauch der Roma einen harten Kurs zu fahren.

    Du behauptest also, die Behörden würden rechtswidrig handeln?

    Welches Kraut hast du heute morgen geraucht?

    #343466

    „Du behauptest also, die Behörden würden rechtswidrig handeln?“
    Du meinst, Leistungsmissbrauch ist nicht strafbar?
    Man muss nur wollen.
    Oder meinst du, dass es besser wird, wenn Albanien der EU beitritt?

    #343469

    Ja, und nicht nur die Behörden, sondern auch mit wenigen Ausnahmen die Politiker.

    #343471

    Was wollen uns die linke Museumsratte, der Heilos-wunderliche oder gar fractus erzählen. Das es normal ist, Recht nicht durchzusetzen! Oder Unsinn zu Recht werden kann, innerhalb der EU!

    Es sind halt richtige Vordenker. Die nehmen alles hin, was die Obrigkeit sagt, auch wenn die Obrigkeit mittlerweile korrupt und verkommen ist.
    Die EU-Wahl wird hoffentlich zum Aufwachen beitragen.

    Dass solche Zustände wie in der Schlosserstraße möglich sind, hat unmittelbar mit der idiotischen EU-Gesetzgebung sowie Unfähigkeit bzw. Desinteresse der deutschen Regierung zu tun.
    Die deutsche Politikelite ist das Produkt jahrzehntelanger atlantischer Brückenpädagogik, vollkommen derangiert und orientierungslos, gar hilflos.
    Das kann man etwa mit dem heutigen desolaten Bildungssystem in diesem verfallenden Land der Dichter und Denker gleichsetzen. Noch nie war das Niveau der Regierung sowie der Schule in Deutschland niedriger.

    #343479

    Ja, und nicht nur die Behörden, sondern auch mit wenigen Ausnahmen die Politiker

    Du willst also behaupten, dass unsere Behörden nichts gegen Sozialleistungen unternehmen? Das mag zwar beim Thema Steuerbetrug so Realität sein (die 75Mill. € sind doch Peanuts gewesen) aber beim Thema Sozialstaatsmißbrauch sprechen allein die Sanktionslisten der Jobcenter leider sehr deutlich eine andere Sprache.

    Oder forderst du etwa eine Sonderbehandlung bzw. ein Sonderstrafrecht (und Sondertatbestände) extra für Roma? Dann formuliere dein Anliegen bitte klarer und weniger ominös!

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 71)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.