Neues Sozialkaufhaus für die Silberhöhe

10. September 2012 | Soziales | Keine Kommentare

Die Silberhöhe ist der Stadtteil in Halle (Saale) mit den meisten Hartz IV-Empfängern. Damit deren Bedürfnisse befriedigt werden können, gibt es hier seit Jahren drei Läden der Caritas. Der katholische Sozialverband bündelt nun seine Angebote in der Theodor-Weber-Straße.

Denn bislang waren der Möbelladen CariWohn, das Lebensmittelgeschäft CariSatt und das Kleiderstübchen CariChic in einzelnen Läden zu finden. Nach einem Umzug wurden sie nun als ‚Caritas Sozialkaufhaus‘ vereint. Genutzt werden dafür die Räumlichkeiten des ehemaligen Supermarktes, sagte Caritas-Sprecher Maximilian Metz gegenüber HalleSpektrum.de. 1080 Quadratmeter Fläche stehen zur Verfügung. Am Montag war Eröffnung, offiziell gefeiert werden soll dann im Oktober.

Mit dem Umzug könne man nun eine zentrale Anlaufstelle bieten. Waren die Angebote bislang an zwei Standorten zu finden, sind die Geschäfte für Kleidung, Möbel und Nahrungsmittel nun gebündelt in der Theodor-Weber-Straße 10 zu finden. Auch die soziale Beratung der Caritas ist hier künftig untergebracht.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben