Kita-Gebühren: CDU trägt Erhöhung mit, will aber Kappungsgrenze

15. Oktober 2013 | Soziales | 1 Kommentar

Vier Jahre nach der letzten Erhöhung steht in Halle (Saale) wieder eine Erhöhung der Kita-Gebühren an. Für eine wöchentliche 40-Stunden-Betreuung in der Krippe müssen künftig monatlich 165 Euro berappt werden, das sind 15 Euro mehr als bisher. Bei der Kindergarten-Betreuung ab 3 Jahren sind monatlich 119 Euro für 40 Stunden zu zahlen und damit 9 Euro mehr. Weil es keine Kappungsgrenze mehr geben soll, müssten Eltern mit mehreren Kindern künftig deutlich mehr zahlen.

Aus diesem Grund will die CDU-Fraktion im hallischen Stadtrat wieder eine Kappungsgrenze durchsetzen, diese soll bei maximal 285 Euro liegen. Sprich: keine Familie muss mehr als diese Summe im Monat zahlen, egal wieviele Kinder er in Betreuung hat. Die Gebührenerhöhung selbst trage man mit, so die Christdemokraten in einer Erklärung. „An einer Anpassung der Gebühren führt aus unserer Sicht mit Blick auf die gestiegenen Ausgaben kein Weg vorbei. Um besondere Härten für Familien mit mehreren Kindern in Kita, Kippe und Hort zu vermeiden, werden wir allerdings einen Änderungsantrag einbringen, der eine absolute Kappungsgrenze einzieht.“ Man gehe nicht davon aus, dass diese Änderung zu erheblichen Einnahmeverlusten führe. „Für die betroffenen Familien kann aber eine solche Kappung in einer finanziell ohnehin anspruchsvollen Situation besonders wichtig sein.“ Unterdessen hatte der neue SPD-Stadtvorsitzende Christian Weinert erklärt, seine Partei wolle die Gebührenerhöhung nicht mittragen

Geplante Gebühren:
Kinderkrippe/Tagespflege (bis zur Vollendung des 3. Lebensjahres):
– 25 Stunden: 118 Euro (bisher 110 Euro)
– 30 Stunden: 134 Euro (in alter Satzung nicht enthalten)
– 35 Stunden: 150 Euro (in alter Satzung nicht enthalten)
– 40 Stunden: 165 Euro (bisher 150 Euro)
– 45 Stunden: 181 Euro (in alter Satzung nicht enthalten)
– 50 Stunden: 196 Euro (bisher 180 Euro)
Kindergarten (ab 4. Lebensjahr bis zur Einschulung):
– 25 Stunden: 86 Euro (bisher 80 Euro)
– 30 Stunden: 95 Euro (in alter Satzung nicht enthalten)
– 35 Stunden: 104 Euro (in alter Satzung nicht enthalten)
– 40 Stunden: 119 Euro (bisher 110 Euro)
– 45 Stunden: 133 Euro (in alter Satzung nicht enthalten)
– 50 Stunden: 142 Euro (bisher 130 Euro)
Hort (bis zur Versetzung in den 7. Schuljahrgang):
– 25 Stunden: 57 Euro (in alter Satzung nicht enthalten)
– 30 Stunden: 60 Euro (bisher 55 Euro)

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben