Halle will Anlaufstellen für ältere Menschen besser verknüpfen

1. Dezember 2014 | Soziales | Keine Kommentare

Mehr als 60.000 Hallenser sind älter als 60 Jahre, Tendenz steigend. Und für viele ist selbstständiges und selbstbestimmtes Wohnen und Leben wichtig.

Die Stadt Halle (Saale) beteiligt sich daher an dem Programm „Anlaufstellen für ältere Menschen“ der Bundesregierung, gemeinsam mit der Freiwilligen-Agentur, der Paul-Riebeck-Stiftung, dem Seniorenrat und dem Mehrgenerationenhaus Pusteblume.

„Wir wollen keine neuen Strukturen schaffen“, sagt Karen Leonhardt von der Freiwilligen-Agentur. Denn es gebe schon viele Akteure in der Stadt. Die wolle man aber besser vernetzen. Man wolle das Leben im Quartier so lange wie möglich attraktiv machen, aber auch ehrenamtliche Besuchsdienste anschieben. Die Bereitschaft älterer Menschen, sich zu engagieren, sei groß und biete noch Potential. Durch die Vernetzung wolle man erreichen, dass überall die gleichen Erstinformationen verfügbar sind. „Wir haben viele Anlaufstellen“, erklärt Kerstin Riethmüller, Seniorenbeauftragte der Stadt. „Jeder macht das, was er gut kann.“

Fünf Anlaufstellen werden zum 1. Januar eingerichtet. Hier erhalten Senioren Erstinformationen zu Themen wie Pflege, ehrenamtliche Besuchsdienste, Wohnen im Alter, unterstützende Dienstleistungen, soziale Angebote und Engagementmöglichkeiten. Verschiedene Vereine informieren persönlich, telefonisch oder per E-Mail.

Anlaufstellen:

  • Stadt Halle, vernetzte Pflegeberatung, Am Stadion 5 (Zimmer 139), Tel: 0345 221 5541, Sprechstunden: Mo 9-12.30, Di 13-17, Fr 9-12.30 Uhr, Schwerpunkte: Vernetzte Pflegeberatung, Blindengeld
  • Seniorenbeauftragte Kerstin Riethmüller, Marktplatz 1, Tel: 0345 221 4970, Sprechstunden: Dienstag 13-17 Uhr, Schwerpunkte: Kontakt zu Vereinen und Verbänden, Beschwerdestelle, Vermittlungen von Leistungen der Altenhilfe
  • Paul-Riebeck-Stiftung, Ernst-Eckstein-Straße 26, Tel: 0345 2798 5078, Sprechstunden: letzter Mittwoch im Monat 10-15 Uhr, Schwerpunkte: Beratung zur Wohnraumanpassung, Hilfe bei Antragstellungen, Informationen zu Dienstleistungen
  • Freiwilligen-Agentur, Zur Saaleaue 51a, Tel: 0345 1350 368, Schwerpunkte: Ehrenamtlicher Seniorenbesuchsdienst, Informationen zu ehrenamtlichem Engagement
  • Pusteblume, Zur Saaleaue 51a, Tel: 0345 6869 4813, Sprechstunden: Mi 13-15 Uhr, Schwerpunkte: Schuldnerberatung, Sozialberatung, Unterstützungsangebote für Angehörige, niedrigschwellige Angebote
  • Seniorenvertretung, Geiststraße 20, Tel: 0345 29 000 53, Sprechstunden: werktags 10-12 Uhr, Schwerpunkte: Ehrenamtliches Engagement, Arbeitsgruppe Wohnen
  • Bauverein Halle-Leuna, Lutherplatz 7, Tel: 0345 2799 1880, Sprechzeiten: Do 10-15 Uhr, Schwerpunkte: Beratung zur Wohnraumanpassung
  • Print Friendly, PDF & Email

    Kommentar schreiben