Freude in der „Mukibude“: Spende für neues Mutter/Vater-Kind-Haus in der Silberhöhe

24. August 2015 | Soziales | Keine Kommentare

„Im ganzen Dorf haben wir gesammelt und freuen uns, dass es so viel geworden ist.“ Stolz breitet Sylvia Hildebrand mit der kleinen Marlene ihre Schätze auf dem großen Tisch aus. Kindersachen, Spielzeug, Kuscheltiere, Pflegeartikel und sogar ein Stubenwagen sind darunter.

SONY DSC


Foto: v.l. Lucia Tanneberger Einrichtungsleiterin „Mukibude“, Sylvia Hildebrand mit Tochter Marlene


Gesammelt haben Familie, Freunde und Bekannte aus ganz Lieskau und spenden wollen sie es dem neuen Mutter/Vater-Kind-Haus in der Silberhöhe. Dieses hat im Juni 2015 eröffnet und wird von der Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen/Anhalt GmbH betrieben. Geschäftsführer Jörg Rommelfanger erweitert damit das breite Angebot des Trägers um eine weitere stationäre Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe in Halle.

Die „Mukibude“ nimmt junge Mütter und bei Bedarf immer öfter auch junge Väter mit ihren Babys auf, die Hilfe und Unterstützung beim Start in ein Leben mit dem Kind brauchen. „Die Problemlagen sind dabei sehr unterschiedlich, darum passen wir die Unterstützung auch ganz individuell an. Unser Ziel ist es, dass die kleine Familie so bald wie möglich in einer eigenen Wohnung leben kann“, so Einrichtungsleiterin Lucia Tanneberger.
Standort ist ein Mehrfamilienhaus in der Silberhöhe mit einem grünen Umfeld, einer guten Infrastruktur und Verkehrsanbindung. 6 Plätze stehen derzeit zur Verfügung.

Die Spende ist bei den Mitarbeiterinnen mehr als willkommen, denn oftmals kommen Familien, ohne ausreichend Kleidung für die Kinder. Oder aber die Kinder wachsen so schnell aus den Sachen heraus, dass es drückt und kneift. Und Kuscheltiere zum Knuddeln kann wohl kein Kind genug haben.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben