Einstieg in berufliche Perspektive für junge Flüchtlinge und Migranten

21. Oktober 2015 | Soziales | 1 Kommentar

Im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Arbeitsagentur Halle fand am Dienstag eine Informationsveranstaltung für junge Flüchtlinge und Migranten statt.

Themen waren u.a. ein Überblick zu verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten in Deutschland (schulische Ausbildung, Studium, betriebliche Ausbildung). Wie kann die Agentur für Arbeit behilflich sein, den Einstieg in eine betriebliche Ausbildung zu finden (z.B. Einstiegsqualifizierung). Dabei wurde das neue Programm „Einstiegsqualifizierung++“vorgestellt. Das ist eine spezielle Form der Ausbildungsvorbereitung.

Neben dem betrieblichen Praktikum werden die jungen Menschen pro Woche an 2 Schultagen in einer berufsbildenden Schule auf die Anforderungen einer betrieblichen Ausbildung vorbereitet und es wird Fachtheorie und gesonderter Sprachunterricht stattfinden.

„Ziel soll es sein, das die Arbeitsagentur und die Arbeitgeber Erfahrungen sammeln, wie jungen Flüchtlingen und Migranten mit hoher Bleibeperspektive beim Einstieg in eine berufliche Ausbildung geholfen werde kann“, so die Agenturchefin Petra Bratzke.

Im Ergebnis der gemeinsamen Veranstaltung mit den Euro- Schulen Halle haben sich 10 potentialreiche Asylbewerber für die neue Form der Einstiegsqualifizierung interessiert.

Die Berufsberater der Agentur hatten viele Fragen zu beantworten und trafen auf sehr motivierte Asylbewerber.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben