Ein Kinder-Garten für die Kinderstadt: Pflanzenspender gesucht

6. April 2018 | Soziales | 1 Kommentar

Am Dienstag, den 10. April, wird  von 14 bis 16 Uhr auf der Peißnitzinsel die Kinderstadt-Gärtnerei angelegt. Während Osterglocken und Tulpen in Blüte stehen, wird auf der Fläche der Kinderstadt-Gärtnerei daran gedacht, was im Restaurant auf den Tisch und in der Apotheke in den Tee kommen könnte. Schließlich bleiben bis zur Eröffnung nur noch knapp zwei Monate Zeit. Damit die Teller der zukünftigen „Kinderstadt-Bewohner“ nicht leer bleiben, werden jetzt Kartoffeln gepflanzt und es wird Gemüse ausgesät. In Frühbeeten sollen Salate und Kohlrabi gedeihen. Blumen gibt es auch: sowohl für die Bienen als auch für die Tischdekoration. Hilfe beim Anlegen der Beete und beim Aussäen kommt von Kindern aus der Nachbarschaft: Die Kita „Kinder(t)räume“ ist mit jungen Gärtnerinnen und Gärtnern dabei.

Pflanzen- und Samenspender werden gesucht

Pflanzenspenden sind willkommen! Momentan sind Beerensträucher und Erdbeerpflanzen gefragt. In der Woche vom 14. bis 18. Mai werden auch Gemüsepflanzen gesetzt.

Termin: 10. April, 14-16 Uhr, Peißnitzinsel

Bild: Kinderstadt „Halle an Salle“ 2016 Frank Wenzel (c) 

Die Kinderstadt „Halle an Salle“ ist ein Kooperationsprojekt des Kinderstadt Halle e. V. mit der Theater, Oper und Orchester GmbH Halle und weiteren regionalen Partnern.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben