#Aufschrei: Hallenser protestieren gegen Gewalt an Frauen

14. Februar 2013 | Soziales | 4 Kommentare

Auch in Halle (Saale) haben sich am Donnerstag zahlreiche Menschen an der Aktion „One Billion Rising“ beteiligt. Damit soll gegen Unrecht und Gewalt an Frauen und Mädchen protestiert werden.

Auf dem Marktplatz gab es Feuershows und Tanzvorführungen. Daneben konnten Hallenser an der Aktion „Deine Hand gegen Gewalt“ teilnehmen und ihre Hände auf ein Transparent stempeln. Auf Plakaten waren Sprüche wie „Sexismus ist zu alltäglich“, „Stop Bullying“ oder „Brüderle ist nur einer von vielen“ zu lesen. Auch die AIDS-Hilfe beteiligte sich.

Jede dritte Frau weltweit erlebt im Laufe ihres Lebens Gewalt. Mit einer Weltbevölkerung von 7 Milliarden, ergibt dies mehr als eine Milliarde Frauen und Mädchen, die alltäglich mit Gewalt konfrontiert werden oder am direkten Leibe erfahren. Über 603 Millionen Frauen leben in Ländern, in denen häusliche Gewalt nicht als Verbrechen angesehen wird. Allein die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau im Alter zwischen 15 und 44 Jahren vergewaltigt wird oder häusliche Gewalt erfährt, ist höher als an Krebs oder Malaria zu erkranken, an einem Verkehrsunfall beteiligt zu sein oder durch Krieg betroffen zu sein.


Print Friendly, PDF & Email
4 Kommentare

Kommentar schreiben