Aktion Zuckertüte: AWO unterstützt bedürftige ABC-Schützen

24. Juli 2014 | Soziales | Keine Kommentare

Schreiblernfüller, Hefte, Federmappe, Farbkasten, Nachschlagewerk … 106 bedürftige Kinder aus Halle (Saale) bekommen eine ordentliche Schulausstattung zum Start in ihren neuen Lebensabschnitt.

Am Mittwoch organisierte die Arbeiterwohlführt für sie in der Kita „Goldener Gockel“ ein Zuckertütenfest. In den vergangenen Wochen waren Spenden mit einer überdimensionalen Zuckertüte auf dem Markt gesammelt worden. Neben Sponsoren gab es auch Unterstützung zahlreicher Hallenser.

Im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes können zwar zweimal im Jahr Zuschüsse für Lernmaterial beantragt werden. Zu Beginn des Schuljahres bis zu 70 Euro und jeweils im Februar 30 Euro – insgesamt 100 Euro. Dies reicht jedoch nachweislich auch für eine sehr einfache Erstausstattung nicht aus, denn die komplette Ausstattung zu Schulbeginn ist mit vielen finanziellen Ausgaben verbunden. Studierende der Fachhochschule Magdeburg hatten im Rahmen eines Projektes die “Minimalvariante” für den Schulbedarf zusammengestellt, alles unter dem Aspekt “das Billigste vom Billigen” und dabei kamen sie auf Ausgaben vom 99,50 Euro. Die Inflation dürfte diese Kosten weiter gesteigert haben. Zudem fehlten in der Auflistung noch Bekleidung, Sportsachen, Bücher, die Zuckertüte, Geschenke oder Süßigkeiten für die Tüte oder gar die Kosten für eine kleine Einschulungsfeier, wie sie in unseren Familien üblich ist.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben