Sommerferien im Krankenhaus: Plüschtiger bringen kleinen Patienten Aufmunterung

25. Juli 2014 | Nachrichten, Vermischtes | Keine Kommentare

Sommerferien… Sonnen am Strand, Planschen im Freibad, Treffen mit Freunden… was für die meisten Kinder Realität ist, bleib für die 16-Jährige Mirjam ein Traum. Sie liegt seit März auf der Kinderkrebsstation der Universitätsklinik in Halle (Saale).
plüschtiger
Doch zur Aufmunterung erhielt sie am Freitag einen großen Plüschtiger. Auch der 5-jährige Louis und Maja aus dem Nachbarzimmer dürfen sich über ein neues Kuscheltier freuen, das nun neben Winnie Pooh, Teddy und Schildkröte Platz nimmt. Der Direktor der Kinder- und Jugendklinik, Professor Dieter Körholz sowie der Direktor des Zoologischen Gartens Halle, Dipl. Biologe Andreas Jacob, überreichten am Montag die ersten Exemplare der neuen Serie an die kleinen Patienten.

Der Tiger ist das Maskottchen der halleschen Universitätskinderklinik. „Wir haben mit dem Tiger ein Tier ausgewählt, dass Stärke verdeutlicht“, sagt Professor Dieter Körholz. Jedes Kind, das länger im Krankenhaus liegen muss, bekommt einen Plüschtiger zum Kuscheln und als Tröster und Mutmacher geschenkt. Bereits zum 7. Mal fand im Frühsommer 2014 das Tiger-Kinderfest statt, das gemeinsam vom halleschen Bergzoo und der Kinderklinik veranstaltet worden ist. Dabei wurden auch Spenden gesammelt, um die Plüschtiger kaufen zu können. Weitere Spenden sind Willkommen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben